So soll es Einbrüche oder einen Überfall in der Nachbarschaft der Angerufenen gegeben haben, die Täter seien festgenommen worden. Bei diesen habe die Polizei Unterlagen der Angerufenen gefunden. Man wollte sich über die Vermögensverhältnisse erkundigen. Der angebliche Polizist am Telefon gab sich als Beamter des Polizeireviers Schopfheim aus. Tatsächlich wurde auch in einem Fall die richtige Telefonnummer des Polizeireviers im Telefondisplay angezeigt.

Über das sogenannte „Call ID Spoofing“ ist das problemlos möglich. Insgesamt wurden bislang zehn solcher Anrufe bei der Polizei gemeldet. Der Schwerpunkt lag in Todtmoos. Nach jetzigem Kenntnisstand kam es glücklicherweise zu keinerlei Schadenseintritt, da sämtliche Angerufene die Betrugsmasche noch rechtzeitig erkannten. Auch wenn die Anrufserie beendet scheint, kommt es immer wieder vor, dass die Betrüger versuchen, nochmals in Kontakt mit den Angerufenen zu treten.

Sie haben etwas Verdächtiges erlebt, stehen noch in Kontakt mit einem Polizeibeamten oder sind womöglich Opfer geworden? Melden Sie sich sofort über Notruf 110! Hinweise und Tipps finden Sie unter www.polizei-beratung.de