„Normalerweise boomt unser Arbeitsmarkt im Frühling, doch dieses Jahr gibt es diese saisonalen Effekte nicht. Corona hat auch unsere Wirtschaft gerade im Bereich Tourismus, Gastronomie und Handel nahezu zum Erliegen gebracht. Im Vergleich zum letzten Jahr haben wir 40 Prozent mehr Menschen in Arbeitslosigkeit“, erklärt Horst Eckert, Leiter der Lörracher Arbeitsagentur die aktuelle Situation.

Zwar greife das Instrument Kurzarbeit, es werden weniger Menschen entlassen, jedoch kaum Arbeitskräfte gesucht und eingestellt. Deshalb bleibe die Arbeitslosigkeit hoch. Im Landkreis Lörrach liegt der Anteil der Arbeitslosen an den Erwerbspersonen bei 4,8 Prozent. Im Landkreis Waldshut liegt dieser bei 3,9 Prozent.

42,8 Prozent mehr Arbeitslose als im Mai 2019

Im Berichtsmonat wurden bei der Agentur für Arbeit Lörrach, dem Jobcenter Landkreis Lörrach und dem Jobcenter Landkreis Waldshut 9863 Arbeitslose gezählt. Dies sind 683 Personen mehr als im Vormonat und 2954 (plus 42,8 Prozent) mehr als im Vorjahresmonat.

Im Kreis Lörrach waren am Monatsende 6183 (plus 422 zum Vormonat) und im Kreis Waldshut 3680 (plus 261 zum Vormonat) Arbeitslose gemeldet. Im Vergleich zum Vorjahresmonat nahm die Arbeitslosigkeit im Landkreis Lörrach um 1890 gemeldete Personen und im Landkreis Waldshut um 1064 arbeitslos gemeldete Personen zu.

Das könnte Sie auch interessieren

Jetzt wieder verfügbar: die Digitale Zeitung mit dem neuen iPad und 0 €* Zuzahlung

*SÜDKURIER Digital inkl. Digitaler Zeitung und unbegrenztem Zugang zu allen Inhalten und Services auf SÜDKURIER Online für 34,99 €/Monat und ein iPad 10,2“ (32 GB, WiFi) für 0 €. Mindestlaufzeit 24 Monate. Das Angebot ist gültig bis zum 12.07.2020 und gilt nur, solange der Vorrat reicht. Ein Angebot der SÜDKURIER GmbH, Medienhaus, Max-Stromeyer-Straße 178, 78467 Konstanz.