Im Vergleich zum Vortag ist die Zahl Menschen, die mit dem Covid-19-Virus infiziert sind, um neun gestiegen. Bis Donnerstag, 26. März, 16Uhr, waren 70 Coronavirus-Fälle gemeldet. Das Landratsamt Waldshut teilt mit, dass es sich um 36 Männer und 34 Frauen handelt. Vier Personen sind zwischenzeitlich genesen.

Die Erkrankungsfälle verteilen sich auf folgende Gemeinden: Albbruck, Bad Säckingen, Bernau, Bonndorf, Dogern, Eggingen, Grafenhausen, Herrischried, Höchenschwand, Jestetten, Küssaberg, Klettgau, Lauchringen, Laufenburg, Murg, Rickenbach, St.Blasien, Stühlingen, Ühlingen-Birkenhof, Waldshut-Tiengen, Wehr, Weilheim und Wutöschingen. Insgesamt waren bisher rund 500 Personen negativ im Befund.

Das könnte Sie auch interessieren

Die Zahl der bestätigten COVID-19-Infektionen im Landkreis Lörrach hat sich seit gestern um 10 erhöht. Damit gibt es aktuell (26. März, 16:45) 163 bestätigte Fälle im Landkreis Lörrach. Im Krankenhaus werden derzeit acht bestätigte COVID-19 Patienten behandelt, davon müssen momentan drei intensivmedizinisch behandelt werden.

Rund 1.850 negative Abstrichergebnisse liegen dem Gesundheitsamt zur Zeit vor. Insgesamt sind mittlerweile 27 Personen, die sich mit dem Corona-Virus infiziert hatten, wieder gesund.

Bild: Obermeyer, Justus