Ein kalter Wind pfeift durch die Gassen Bad Säckingens, der Regen hat eben erst aufgehört. Ich bin froh über meine dicke Winterjacke und friere dennoch. Mir gegenüber steht Musiker Günter Butz, der nur in ein gelb-blaues Wollgewand gehüllt ist.