Kreis Waldshut Wir für die Region: Beim großen Schulwettbewerb gibt es 50.000 Euro zu gewinnen

Sparkasse Hochrhein und SÜDKURIER Medienhaus starten die nächste Runde der Aktion "Wir für die Region". Schulen, einzelne Schulklassen, Arbeitsgemeinschaften, Fördervereine von Schulen und Musikschulen können mitmachen. Das passende Formular zum mitmachen gibt es hier.

Sportvereine, Narrenvereine, Musikvereine: Sie allen haben schon vom Wettbewerb profitiert, bei dem die Sparkasse Hochrhein und das SÜDKURIER Medienhaus jedes Jahr 50 000 Euro vergeben. Bei der bereits achten Auflage, die am heutigen Montag startet, stehen Kinder und Jugendliche im Mittelpunkt: Denn dieses Jahr können sich öffentliche und private Schulen, Schulklassen und Fördervereine sowie Musikschulen mit ihren Projekten bewerben.

Der Schulwettbewerb ist die große Chance auf einen finanziellen Zuschuss. Als Preise winken sechs Mal bis zu 5000 Euro für Schulen und zehn Mal bis zu 2000 Euro für Schulklassen; sodass am Ende die stolze Summe von 50 000 Euro für Schülerinnen und Schüler der Region ausgeschüttet werden.

„Ob das Projekte für die Digitalisierung oder die Gesundheit sind oder das Geld für Seminare oder besondere Anschaffungen eingesetzt werden soll: Der Fantasie sind kaum Grenzen gesetzt“, sagt Heinz Rombach, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Hochrhein, in Richtung möglicher Teilnehmer. SÜDKURIER-Regionalleiter Kai Oldenburg erklärt: „Je nach Projekt können sich einzelne Klassen, Fördervereine oder auch ganze Schulen bewerben, so wie es am besten passt, wir geben das nicht vor.“ Sogar schulübergreifende Projekte sind möglich. Wie in den Vorjahren gilt: Je kreativer, aber auch je nachhaltiger das Projekt ist, desto höher sind die Chancen, unter die besten Ideen zu kommen. Welche davon prämiert werden, entscheiden dann die Leser.

Die Teilnahme am großen Schulwettbewerb ist denkbar einfach. Mitmachen können alle privaten und öffentlichen Schulen, Musikschulen, einzelne Klassen oder schulische Arbeitsgemeinschaften und Fördervereine, die im Bereich der Sparkasse Hochrhein liegen. Ausgeschlossen von der Teilnahme sind nur Projekte im Ausland oder solche Anschaffungen, die reine Aufgaben der Schulträger sind: Also beispielsweise Stühle und Tische für die Klassenzimmer.

Auf dem Bewerbungsbogen muss das geplante Projekt kurz vorgestellt werden. Ist die Bewerbung bei der Sparkasse abgegeben oder per E-Mail eingeschickt, ist der entscheidende Schritt bereits getan. Eine Jury sucht dann die besten Ideen aus, anschließend haben die Leser von SÜDKURIER und Alb-Bote das letzte Wort. Wie in den Vorjahren entscheiden die Zeitungsleser mittels Coupons, welche Projekte mit Preisgeldern in Höhe von insgesamt 50 000 Euro gefördert werden sollen. Also, mitmachen und mit wenig Glück gewinnen!

 

Bewerben

Bewerben kann man sich ab sofort bis 6. Februar 2018 mit dem Formular, das bei den Geschäftsstellen der Sparkasse Hochrhein und beim SÜDKURIER in Bad Säckingen und Waldshut ausliegt. 

 

So funktioniert der Wettbewerb

Unter dem Motto „Wir für die Region“ gibt es insgesamt 50 000 Euro beim großen Schulwettbewerb von Sparkasse Hochrhein und SÜDKURIER Medienhaus zu gewinnen. Und so funktioniert der große Schulwettbewerb:

  1. .Wer kann alles beim großen Schulwettbewerb mitmachen? Berechtigt zur Teilnahme sind Schulen, Fördervereine von Schulen, Schulklassen oder schulische Arbeitsgemeinschaften sowie Musikschulen aus dem Geschäftsgebiet der Sparkasse Hochrhein. Hierzu zählen folgende Gemeinden: Albbruck, Bad Säckingen, Dettighofen Dogern, Görwihl, Herrischried, Hohentengen, Je-stetten, Klettgau, Küssaberg, Lauchringen, Laufenburg, Murg, Rickenbach, Todtmoos, Waldshut-Tiengen, Wehr, Weilheim und Wutöschingen.
  2. .Gibt es noch weitere Voraussetzungen? Ja. Der Gewinn muss an der Schule verbleiben. Er darf beispielsweise nicht an Partnerschulen oder Projekte im Ausland weitergegeben werden. Ausgeschlossen sind zudem Projekte, die in der primären Aufgabe der Schulträger angesiedelt sind; zum Beispiel Schulmöbel.
  3. .Mit welchen Projekten können sich Schulen, Vereine und Klassen bewerben? Das Spektrum ist weit. Projekte könnten zum Beispiel Sonderbeschaffungen für die Nachmittagsbetreuung sein oder Sonderanschaffungen für den Schulhof. Möglich sind aber auch Seminare, wie zum Beispiel Benimmseminare, Lernseminare oder Konfliktseminare. Auch Aktivitäten zur Drogenvorsorge können eingereicht werden. Außerdem schulübergreifende Projekte und Schulobst-Aktionen.
  4. .Wie ist der Zeitplan? Ab heute gibt es die Bewerbungsunterlagen in allen Geschäftsstellen der Sparkasse Hochrhein sowie in den SÜDKURIER-Geschäftsstellen in Bad Säckingen (Hauensteinstraße 60) und in Waldshut (Bismarckstraße 10). Bewerbungsschluss ist Freitag, 2. Februar. Vom 5. bis 17. März werden die von der Jury ausgewählten Projekte in den Tageszeitungen SÜDKURIER und Alb-Bote vorgestellt. Am 5. März beginnt der Abstimmungsprozess – so wie gewohnt – mit Originalcoupons aus der Zeitung. Am Dienstag, 20. März, ist Einsendeschluss für die Stimmzettel. Die Übergabe der Preise ist am Mittwoch, 2. Mai.
  5. .Wie wird das Preisgeld verteilt? Es gibt – getrennt nach den Ausgaben Bad Säckingen und Waldshut – je drei Preise für Schulen im Wert von 5000 Euro sowie je fünf Hauptpreise für Schulklassen von 2000 Euro. (kol)
Dateiname : Teilnahme-Formular für den Schulwettbewerb
Dateigröße : 2.91 MBytes.
Datum : 07.01.2018 19:33
Download : Download NOW!
  

Ihre Meinung ist uns wichtig
Zum Valentinstag ❤ Geschenke mit Herz ❤
Neu aus diesem Ressort
Kreis Waldshut
sk
Kreis Waldshut
Kreis Waldshut
Kreis Waldshut
Kreis Waldshut/Stuttgart
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren