Mindestens ein Teil der Telekom-Kunden im Laufenburger Stadtgebiet hat im Zuge der Umstellung auf Internet-Telefonie technische Probleme und kann seinen Anschluss nicht mehr oder nur eingeschränkt nutzen. „Da werden einfach die Anschlüsse gekappt“, berichtete Ortsvorsteher und FW-Stadtrat Manfred Ebner am Montag im Gemeinderat über die Situation im Stadtteil Rotzel. „Auch in der Stadtverwaltung wurde umgestellt, und wir sind augenblicklich nur sehr schwer erreichbar“, antwortete Bürgermeister Ulrich Krieger.

Das könnte Sie auch interessieren

Ziel war Umstellung bis Ende 2018

„Jetzt wird auch Ihr Telefonanschluss modernisiert“, schreibt die Telekom Deutschland Kunden an, deren analoger oder ISDN-Festnetzanschluss auf Internet-Telefonie umgestellt werden soll. Eigentlich hätte die Umstellung in ganz Deutschland bereits bis Ende 2018 vollzogen sein sollen. Doch am Hochrhein und im Hotzenwald ist sie noch jetzt im Gange.

Das könnte Sie auch interessieren

Mit der Umstellung verspricht die Telekom ihren Kunden unter anderem „bessere Sprachqualität beim Telefonieren“. Tatsächlich benötigt ein klassischer Telefonanschluss ein relativ breites Frequenzspektrum. Wird er durch einen digitalen Anschluss ersetzt, werden auf den Leitungen Kapazitäten frei, die für mehr Reichweite oder höhere Geschwindigkeit genutzt werden können. Kritiker sehen die Umstellung weniger in einer Qualitätsverbesserung und mehr in der Kostenersparnis begründet. Das internetbasierte Telefonieren ist viel günstiger zu unterhalten als das dezentrale analoge Netz. Größter Nachteil der neuen Lösung: Das alte Telefonieren funktionierte auch bei einem Stromausfall, bei der Internet-Telefonie geht ohne Strom nichts.

Krieger: „Telefon funktionierte nicht mehr“

Diesen Zustand haben einige Kunden ganz oder teilweise schon durch die Umstellung schon erreicht. Ebner berichtete aus Rotzel von Anschlüssen ganz ohne Signal. Bei Anlagen mit mehreren Kanälen funktioniere vielleicht noch einer. Ähnlich sind die Erfahrungen, die die Stadtverwaltung Laufenburg, deren Telefonanlage vergangenen Mittwoch umgestellt wurde. Der Bürgermeister: „Zuerst funktionierte das Telefon gar nicht mehr. Jetzt sind wir wieder erreichbar. Doch wenn wir raustelefonieren wollen, funktionieren von sechs Kanälen zwei.“

Telekom ließ Anfrage unbeantwortet

Unsere Zeitung fragte am Dienstag 11.11 Uhr bei der Pressestelle der Telekom unter anderem an, ob die geschilderten Probleme normal seien, ob es auch beim Fax zu Schwierigkeiten komme, wann die betroffenen Anschlüsse wieder vollumfänglich genutzt werde könnten und ob die Telekom für nachweislich entstandene Schäden hafte. Die Anfrage blieb bis Redaktionsschluss 18 Uhr unbeantwortet.