Das Musical. Am Samstag, 17. November, feiert die erfolgreiche Produktion Premiere für die zweite Spielzeit. Zu dieser Veranstaltung verlost der SÜDKURIER dreimal zwei Karten. Dazu müssen Sie nur eine einfache Frage beantworten: Wie heißt die die Stewardess, deren Leben durch die Irrungen und Wirrungen in Herzensdingen auf den Kopf gestellt wird?

Die Antwort auf diese Frage können Sie uns auf folgenden Wegen übermitteln: per Mail an saeckingen.redaktion@suedkurier.de; per Fax an 07761/56045190; per Post an die SÜDKURIER Redaktion, Hauensteinstraße 60, 79713 Bad Säckingen.

Einsendeschluss ist am Dienstag, 13. November, 12 Uhr. Die Gewinner werden benachrichtigt.

Wie heißt die Frau auf diesem Bild? Wer die richtige Antwort weiß, hat die Chance auf den Gewinn von Tickets für die Premiere.
Wie heißt die Frau auf diesem Bild? Wer die richtige Antwort weiß, hat die Chance auf den Gewinn von Tickets für die Premiere. | Bild: Picasa

Erfolgreiche Produktion mit hoher Nachfrage

Dass die aktuelle Musical-Produktion des Gloria-Theaters in Bad Säckingen sehenswert ist, haben die Besucherzahlen und das Presseecho der zurückliegenden Spielzeit eindrucksvoll unter Beweis gestellt. Eben deshalb werden vom 17. November bis zum 13. Januar die endgültig letzten Vorstellungen gespielt.

"Happy Landing" ist eine romantische Liebeskomödie und spielt im New York der 60er-Jahre. Die Eigenproduktion aus der Feder von Jochen Frank Schmidt erzählt die Geschichte der Stewardess Annie (gespielt von Tiziana Turano) am John-F.-Kennedy-Airport, die sich zwischen zwei Männern entscheiden muss. Wählt sie den steinreichen Verehrer oder schenkt sie ihr Herz dem Kofferträger Tom (Fabian Klatt) Große Gefühle, eingängige, bewegende Melodien und jede Menge Gags erwarten die Zuschauer.

Große Gefühle: Emotionen stehen bei "Happy Landing" im Mittelpunkt.
Große Gefühle: Emotionen stehen bei "Happy Landing" im Mittelpunkt. | Bild: Leo-Tippbilder

Musical-Macher haben Produktion deutlich weiterentwickelt

“Wer Happy Landing noch nicht gesehen hat, bekommt nun nochmals die Chance”, erklärt Jochen Frank Schmidt. Danach sei nämlich endgültig Schluss.

“Viele Gäste waren aber auch schon zweimal oder sogar öfter da”, so Schmidt. Die Show habe sich weiterentwickelt. “Wer sie jetzt nochmals besucht, entdeckt einiges Neues.”

Tickets für die Vorstellungen sind werktags von 9 bis 18 Uhr an der Kasse des Gloria-Theaters erhältlich sowie im Internet unter www.gloria-theater.de, über das Kartentelefon 07761/6490 und bei allen bekannten Vorverkaufsstellen.

Das könnte Sie auch interessieren