Für Kulturliebhaber

Edward-Hopper-Ausstellung in Riehen

Was wird geboten?

Der US-Amerikaner Edward Hopper (1882–1967) gilt als einer der bedeutendsten Künstler des 20. Jahrhunderts. Die Fondation Beyeler zeigt nun eine umfangreiche Ausstellung mit
Landschaftsgemälden in Öl sowie einer Auswahl an Aquarellen und Zeichnungen.

Wann ist die Veranstaltung?

Die Ausstellung mit Werken von Edward Hopper ist bis 17. Mai täglich von 10 bis 18 Uhr, mittwochs bis 20 Uhr, in der Fondation Beyeler (Baselstrasse 101) in Riehen bei Basel zu sehen.

Was kostet der Eintritt?

Erwachsene zahlen 25 Schweizer Franken, für unter 25-Jährige ist der Besuch kostenlos.

Das könnte Sie auch interessieren
EDWARD HOPPER, CAPE COD MORNING, 1950; Öl auf Leinwand
EDWARD HOPPER, CAPE COD MORNING, 1950; Öl auf Leinwand | Bild: Smithsonian American Art Museum, Gene Young

Für Musikbegeisterte

Blues-Konzert in Waldshut

Was wird geboten?

Die Bluesrockband „Electrified Soul“ bringt am Wochenende die Musik der Südstaaten nach Waldshut. Die Musiker und Sängerin Alexis Camara treten mit Eigenkompositionen und Coversongs in der Szenekneipe „Herr Lehmann“ auf. Die Band aus dem Hotzenwald, die 2019 zum fünften Mal in Folge für den German Blues Award nominiert war, trat bereits beim Bluesfestival Basel und auf der Beale Street in Memphis auf.

Wann ist die Veranstaltung?

Die Band „Electrified Soul“ spielt am Samstag, 8. Februar, ab 21 Uhr live in der Szenekneipe „Herr Lehmann“ in der Waldshuter Bismarckstraße.

Was kostet der Eintritt?

Das Konzert kostet 3 Euro Eintritt.

Electrified Soul: Auf der Bühne schaffen es die fünf Musiker das Publikum mitzureißen, zum Tanzen zu bringen und die Seele mit ihrem unverkennbaren Sound zu elektrifizieren.
Electrified Soul: Auf der Bühne schaffen es die fünf Musiker das Publikum mitzureißen, zum Tanzen zu bringen und die Seele mit ihrem unverkennbaren Sound zu elektrifizieren. | Bild: Electrified Soul

Für Familien

Fasnachtsumzug in Hohentengen

Was wird geboten?

Zum großen Narrenspektakel lädt die Narrenzunft Bohnenviertel am 8. und 9. Februar nach Hohentengen ein. Zum fünften Mal sind die Narren Ausrichter des Kleggau-Narrentreffens und feiern gleichzeitig ihr 50-jähriges Bestehen. Zu den Höhepunkten zählt der große Umzug am Sonntag mit 57 teilnehmenden Gruppen und 3200 Hästrägern.

Wann ist die Veranstaltung?

Am Sonntag startet der Umzug um 13.30 Uhr von der Weiherstraße über die Hauptstraße Richtung Kirchstraße.

Was kostet der Eintritt?

Der Umzug kann kostenlos besichtigt werden.

Das könnte Sie auch interessieren
Narri, Narro – mit Volldampf geht es für die Bohnenviertelnarren seit 50 Jahren in die Fasnacht. Hier führen Zunftmeister Sibylle Sträsler, Narrenpolizist Uwe Hecht, Ergräber, Gelbjackenhansele und Hexe (von links) im Narrenmobil, gesteuert vom stellvertretenden Zunftmeister Chritoph Glockner, den Fasnachtsumzug an. Im Gefolge die Tanzgardemädchen.
Narri, Narro – mit Volldampf geht es für die Bohnenviertelnarren seit 50 Jahren in die Fasnacht. Hier führen Zunftmeister Sibylle Sträsler, Narrenpolizist Uwe Hecht, Ergräber, Gelbjackenhansele und Hexe (von links) im Narrenmobil, gesteuert vom stellvertretenden Zunftmeister Chritoph Glockner, den Fasnachtsumzug an. Im Gefolge die Tanzgardemädchen. | Bild: Sabine Gems-Thoma

Unser bestes Angebot ist wieder da: die Digitale Zeitung + das neuste iPad für 0 €