1. Wer kann teilnehmen?

Für den zehnten Vereinswettbewerb „Wir für die Region“ von Sparkasse Hochrhein und SÜDKURIER Medienhaus können sich alle Vereine, Institutionen und Schulen (ab der 5. Klasse) bewerben, die sich mit ihren Projekten der Nachhaltigkeit verschrieben haben.

Wichtig: Vereine und Institutionen müssen aus dem Geschäftsgebiet der Sparkasse Hochrhein kommen. Dazu zählen folgende Städte und Gemeinden: Albbruck, Bad Säckingen, Dettighofen, Dogern, Görwihl, Herrischried, Hohentengen, Jestetten, Lottstetten, Klettgau, Küssaberg, Lauchringen, Laufenburg, Murg, Rickenbach, Todtmoos, Waldshut-Tiengen, Wehr, Weilheim und Wutöschingen.

2. Wie bewirbt man sich?

Die Bewerbungsunterlagen für den Wettbewerb gibt es in allen Geschäftsstellen der Sparkasse Hochrhein sowie in den SÜDKURIER-Geschäftsstellen in Bad Säckingen (Hauensteinstraße 60) und in Waldshut (Bismarckstraße 10). Außerdem als Download am Ende dieses Artikels.  Bewerbungsschluss ist Freitag, 7. Februar. Anschließend werden die von der Jury ausgewählten Projekte in den Tageszeitungen SÜDKURIER und Alb-Bote vorgestellt. Danach beginnt der Abstimmungsprozess mit den Originalcoupons aus der Zeitung.

3. Wie wird das Preisgeld verteilt?

Insgesamt lobt die Sparkasse Hochrhein ein Preisgeld in Höhe von 30.000 Euro aus. Jeweils 15.000 Euro werden anteilig auf die Teilnehmer aus dem jeweiligen Gebiet der SÜDKURIER-Ausgaben Bad Säckingen und Waldshut verteilt. Die Preisträger jeder Ausgabe können sich über die Summen von 3000, 2000, 1000 und 500 Euro freuen.

4. Was ist unter „nachhaltigem Projekt“ zu verstehen?

Im Mittelpunkt der Aktion stehen Projekte aus dem Landkreis Waldshut, die mit Nachhaltigkeit zu tun haben und zur Erhaltung der Umwelt, Natur und Lebensräume einen Beitrag leisten. Mögliche Themen der Projekte sind Klima- und Artenschutz, Tier- und Landschaftsschutz, Müllvermeidung und Mülltrennung, Energiesparmaßnahmen und der sinnvolle Umgang mit Ressourcen.

Hier ein paar Beispiele: Ein Fußballverein, der in seinem Vereinsheim die Duschen mit Solarenergie beheizt. Oder eine Schule, die Plastikstrohhalme, Tetrapacks und Einwegbecher aus dem Kiosk oder der Mensa verbannt hat. Oder ein Landfrauenverein, dessen Mitglieder Bienenwachspapier als wiederverwendbare Verpackung von Lebensmitteln selbst herstellen.

5. Dürfen sich nur Vereine bewerben?

Nein. Teilnehmer könnten Natur- und Umweltschutzverbände, Tierschutz- sowie Obst- und Gartenbauvereine, Imkervereine, Fischerei- und Angelsportvereine, Schwarzwaldvereine und Landfrauenvereine und Sportvereine sein. Die Teilnahme ist aber auch für Schulen und beispielsweise Bürgerinitiativen, Plastikfrei-Initiativen sowie Welt-Läden, die als Verein organisiert sind, möglich.

Jetzt mitmachen!

Hier können Sie sich das Bewerbungsformular zum Vereinswettbewerb herunterladen:

Dateiname : Bewerbungsformular 2020
Dateigröße : 968.09 KBytes.
Datum : 16.01.2020
Download : Jetzt herunterladen


Das könnte Sie auch interessieren