Wieder komplett mit drei gleichberechtigten Vorsitzenden besetzt ist der Kreisverband Waldshut von Bündnis 90/Die Grünen. Blert Dermaku aus Bad Säckingen wurde in der Kreismitgliederversammlung im "Rheinischen Hof" in Waldshut neu in den Vorstand gewählt. Er ist 22 Jahre alt und studiert in Basel Soziologie und Politikwissenschaften. Wiedergewählt wurden Petra Thyen, Niklas Nüßle und Schatzmeister Bernd Wallaschek. Ebenso die Kassenprüfer Ute Macht und Franz Storz. Gewählt wurden auch die Vertreter für die Bundesdelegiertenkonferenz der Grünen am 9. bis 11.  November in Leipzig. Niklas Nüßle und Blert Dermarku werden hinfahren. Alle, die sich zur Wahl stellten, wurden von den 20 Stimmberechtigten einstimmig gewählt.

140 Mitglieder in sieben Ortsvereinen

Sieben Ortsvereine mit rund 140 Mitgliedern sind im Kreisverband der Grünen zusammengeschlossen. Bei der Mitgliederentwicklung konnte Geschäftsführerin Christine Ehm Erfreuliches vermelden. 15 Neueintritte hätte es im vergangenen Jahr gegeben, davon allein sechs in der vergangenen Woche. Junge Menschen, die vor Ort grüne Politik machen möchten, haben demnächst wieder eine eigene Plattform. Niklas Nüßle kündigte an, dass die hiesige Grüne Jugend (Höchstalter 28 Jahre) reaktiviert wird. Sie besteht bislang nur noch auf dem Papier, weil nach seiner Aussage, die 2016 gewählten Jugendvertreter alle Waldshut für ein Studium verlassen hätten. Nach dem bevorstehenden Besuch von Jan-Lukas Schmitt (Grüne Jugend Baden- Württemberg) im Oktober, soll die Reaktivierung in Angriff genommen werden.

Neuer Internetauftritt in Arbeit

In Arbeit ist auch die Neugestaltung des neuen Internetauftritts des Kreisverbandes. Folgen soll weiterhin ein Auftritt bei Facebook, der bislang nicht genutzt wird. Eine entsprechende Arbeitsgemeinschaft soll gegründet werden. Finanziell steht der Kreisverband gut da. "Wir haben ein gutes Polster", sagte Schatzmeister Bernd Wallaschek mit Blick auf kommende größere Aufwendungen im Zuge der Kommunal- und Europawahlen im nächsten Jahr. Trotz des Wahljahres geht Wallascheck auch für 2020 und 2021 von einer soliden Vermögenslage für den Kreisverband aus. In ihrem Ausblick auf die Veranstaltungen und Aktionen 2019 gab Petra Thyen bekannt, dass die Grünen erstmals einen Neujahrsempfang ausrichten werden. Besonders neue Mitglieder sollen dabei angesprochen werden und ihnen die Möglichkeit zum Austausch mit älteren Mitgliedern gegeben werden. Anvisierter Termin für den Empfang ist Anfang Februar.