210 Gesellen aus 28 Handwerksberufen hat Kreishandwerksmeister Thomas Kaiser am Sonntag im Rahmen einer Feierstunde in der Tiengener Stadthalle freigesprochen. Zahlreiche Gäste aus Politik, Verwaltung und Wirtschaft waren der Einladung der Kreishandwerkerschaft zu der Feierstunde gefolgt und zollten dem Handwerk ihren Respekt.

Das könnte Sie auch interessieren

Für die jungen Gesellen war es nicht nur ein Festakt, in dessen Rahmen sie ihren Gesellenbrief erhielten, sondern auch ein großer Schritt in eine vielversprechende Zukunft. „Mit ihrer hochwertigen dualen Ausbildung im Handwerk sind Sie heiß begehrt“, betonte Kreishandwerksmeister Thomas Kaiser in seiner Begrüßungsrede. Er bekräftigte: „Handwerk hat für Sie goldenen Boden.“

38 Kammer- und Landessieger wurden für ihre besonders guten Leistungen geehrt. Mit ihnen freuten sich ihre Ausbilder, Mitglieder des Prüfungsauschusses, Obermeister, Kreishandwerksmeister Thomas Kaiser (Zweiter von rechts) und Handwerkskammerpräsident Gotthard Reiner (rechts).
38 Kammer- und Landessieger wurden für ihre besonders guten Leistungen geehrt. Mit ihnen freuten sich ihre Ausbilder, Mitglieder des Prüfungsauschusses, Obermeister, Kreishandwerksmeister Thomas Kaiser (Zweiter von rechts) und Handwerkskammerpräsident Gotthard Reiner (rechts). | Bild: Holzwarth, Sandra

Auch Gotthard Reiner, Präsident der Handwerkskammer Konstanz, war zur Freisprechungsfeier an den Hochrhein gekommen und beglückwünschte die Junggesellen: „Sie haben die erste Hürde ihres Berufslebens gemeistert. Es stehen Ihnen jetzt viele Wege offen.“

Das könnte Sie auch interessieren

Die Karrieremöglichkeiten sind laut Reiner vielschichtig und können über den Meistertitel bis hin zum eigenen Unternehmen führen. 38¦Junggesellen haben die Ausbildung als Kammer- und Landessieger abgeschlossen und erhielten für ihre Leitungen eine Urkunde und ein Präsent. Musikalisch wurde die Feier von Sängerin Lara Schäuble und Pianist Jonas Ebner umrahmt.