Vor 25 Jahren

Albbruck – "Zu einem nicht alltäglichen Einsatz ausrücken mussten Beamte des Polizeireviers Albbruck, als es darum ging, eine eingeschlossene Frau zu befreien", berichtete der Alb-Bote am 5. Mai 1993. "Gegen 8.30 Uhr wurden die Polizisten verständigt, dass in einem Haus in der Hauensteiner Straße eine Frau am Fenster stehe und um Hilfe rufe. Wie die Ermittlungen ergaben, handelte es sich um die 48-jährige Freundin des Wohnungsinhabers, der sie am gleichen Morgen beim Verlassen der Wohnung eingeschlossen hatte. Der etwas jüngere Freund nahm zur Frühschicht an diesem Tag sinnigerweise auch die Kleider und die Wohnungsschlüssel der Frau mit. Erst als er bei einem nahe gelegenen Industrieunternehmen verständigt werden konnte, war es der Frau möglich, sich anzukleiden und die Wohnung zu verlassen."

Jestetten – "Für die Bevölkerung von Jestetten geht ein lang gehegter Wunsch in Erfüllung", berichtete der Alb-Bote am 7. Mai 1993. "Am Samstag wird der Wochenmarkt eröffnet. Er findet jeweils samstags auf dem Platz der Grund- und Hauptschule statt. Der Markt beginnt um 7 Uhr und dauert bis 13 Uhr. Es kann davon ausgegangen werden, dass bis spätestens neun Uhr alle Marktanbieter anwesend sein werden und der Kunde ab diesem Zeitpunkt vom Gesamtangebot auswählen kann. Angeboten werden im Wesentlichen frisches Gemüse, Obst, Eier, Brot, Milchprodukte, Wurst, Speck, Kartoffeln Getreide, Apfelsaft, Honig und eventuell auch frische und geräucherte Forellen. Ferner sollen 14-tägig am Stand der katholischen Frauengemeinschaft Dritte-Welt-Produkte angeboten werden."

Vor 50 Jahren

Höchenschwand – "Auf diesen Tag hat man sich lange gefreut", schrieb der Alb-Bote zu Einweihung des neuen Gemeindehauses St. Micheal der katholischen Pfarrei Höchenschwand am 11. Mai 1968. Die Einweihung des "Zentrums des geistigen und kulturellen Lebens in Höchenschwand", wie geschrieben wurde, vollzog sich in stilvollem Rahmen. Zu den Gemeinden, die vor 50 Jahren ein neues Schulhaus bekamen, gehörte auch Amrigschwand. Im Ortsteil Attlisberg wurde ohne besondere Einweihungsfeierlichkeiten, wie der Alb-Bote am 8. Mai 1968 berichtete, das neue Volksschulgebäude der Bestimmung übergeben.

Vor 75 Jahren

Tiengen – "Zur Ernährungssicherung wird in diesem Jahr alles aufgerufen, jede Familie muss einen Garten bepflanzen", hieß es am 5. Mai 1943 im Alb-Bote. "Es hat sich letztes Jahr gezeigt, dass die behördlichen Anregungen befolgt wurden, die meisten Familien hatten eigenes Gemüse für den Winter. Zur Aufklärung und Betreuung alter und neuer Kleingärtner findet am Donnerstag eine Begehung und Besichtigung der Gärten und Bündten statt. Treffpunkt ist um 17 Uhr bei der Großtankstelle Schlüchtstraße. Um 20 Uhr hält im Gasthaus ,Krone' Landwirtschaftsrat Dr. Schwörer von Waldshut einen Vortrag über zeitgemäße Fragen, etwa die Beschaffung von Sämereien und Düngemitteln."

Vor 100 Jahren

Kreis Waldshut – "Der am 15. Mai 1918 in Wirksamkeit tretende Sommerfahrplan sieht die Wiedereinführung der bisher am Sonntag ausfallenden Personenzüge (8.08 Uhr Abgang in Säckingen und 11.10 Uhr Abgang in Erzingen) vor und erfüllt damit die Wünsche weiter Kreise", berichtete der Alb-Bote. "Dadurch, dass die Behörden und Geschäfte wieder schon am Vormittag ihre Postsachen erhalten, tritt für viele eine Arbeitserleichterung ein. Der bisherige Zustand hätte sich auf Dauer nicht aufrechterhalten lassen, denn einmal in der Woche muss die überarbeitete Menschheit hinter der Front ausschnaufen können." (hff)