Nachdem er Ende vergangene Woche in einem Bad Säckinger Lebensmitteldiscounter Äpfel gekauft hat, hat ein Verbraucher in einem der Äpfel einen Nagel entdeckt. Der Nagel steckte demnach längs im Kerngehäuse und wurde beim Aufschneiden des Obsts bemerkt.

Untersuchung der Lebensmittelüberwachung

Am Montag meldete er den Vorfall sowohl beim Polizeirevier Bad Säckingen als auch bei der Lebensmittelüberwachung Waldshut, wie das Landratsamt auf Nachfrage darstellt. Am Dienstag sei daraufhin eine Überprüfung des betreffenden Lebensmittelmarktes durchgeführt worden, so Behörden-Sprecher Michael Swientek.

Die Äpfel seien kontrolliert und mit einem Magneten auf auffallende Fremdkörper untersucht worden. "Es wurde nichts Auffälliges gefunden. Weitere Verbraucherbeschwerden gingen nicht ein", so Swientek. Auch den Angestellten war nichts aufgefallen. Der Vorgang werde der Polizei zur weiteren Ermittlung vorgelegt.