Erstmals sind im Landkreis Lörrach drei Menschen gestorben, die an Covid-19 erkrankt waren. Die zwei Männer und eine Frau waren zwischen 85 und 90 Jahre alt und hatten Vorerkrankungen, teilt das Landratsamt mit.

Die Zahl der bestätigten Covid-19-Infektionen hat sich seit dem Vortag um 16 erhöht. Damit gibt es aktuell (25. März, 16.45 Uhr) 153 bestätigte Fälle im Landkreis Lörrach. Im Krankenhaus werden derzeit zehn bestätigte Covid-19 Patienten behandelt, davon müssen momentan weiterhin zwei intensivmedizinisch behandelt werden.

Rund 1.800 negative Abstrichergebnisse liegen dem Gesundheitsamt zur Zeit vor. Insgesamt sind mittlerweile 23 Personen, die sich mit dem Corona-Virus infiziert hatten, wieder gesund.

Das könnte Sie auch interessieren

Situation im Kreis Waldshut

Nur ein Erkrankungsfall mehr als am Vortag ist im Landkreis Waldshut zu verzeichnen. Wie das Landratsamt mitteilt, stieg die Zahl von 60 auf 61 Covid-19-Infizierte (Stand 25. März, 16.45 Uhr). Es handelt sich um 29 Männer und 32 Frauen.

Die Erkrankungsfälle verteilen sich auf folgende Gemeinden: Albbruck, Bad Säckingen, Bernau, Bonndorf, Dogern, Eggingen, Grafenhausen, Herrischried, Höchenschwand, Jestetten, Küssaberg, Klettgau, Lauchringen, Laufenburg, Murg, Rickenbach, St. Blasien, Stühlingen, Ühlingen-Birkenhof, Waldshut-Tiengen, Wehr, Weilheim und Wutöschingen.