Es war eine tolle Fahrt mit der Bahn von Bad Säckingen nach Waldshut: Der Dieseltriebwagen des Typs VT 612 fuhr pünktlich ein, bot ausreichend Sitzplätze und erreichte ohne Zwischenfälle in der vorgesehenen Zeit den Bahnhof in Waldshut. Eine Bahnfahrt wie sie sein sollte auf der sonst so in die Kritik geratenen Hochrheinstrecke.

Doch Moment – eine Sache gab es dann doch, die den Fahrgast stutzig werden ließ: Auf dem Informationsbildschirm im Zugabteil hieß die Deutsche Bahn den Fahrgast willkommen und wünschte eine angenehme Reise in der Region Donau-Ostalb.

Im Regional-Express von Bad Säckingen nach Waldshut: "Herzlich willkommen! Die Deutsche Bahn wünscht Ihnen eine angenehme Reise in der Region Donau-Ostalb."
Im Regional-Express von Bad Säckingen nach Waldshut: "Herzlich willkommen! Die Deutsche Bahn wünscht Ihnen eine angenehme Reise in der Region Donau-Ostalb." | Bild: Olheide, Monika

Geografisch liegt die genannte Region im Regierungsbezirk Stuttgart und ist auf jeden Fall sehenswert, aber eigentlich hätte dort "Hochrhein" stehen müssen.

Obwohl: Vielleicht war das ja sogar Absicht und genau darum lief alles so gut? Wusste der Zug einfach nicht, dass er am Hochrhein unterwegs ist und machte darum keinen Ärger? Toll, wenn das funktionieren würde.

Das könnte Sie auch interessieren

Ganz ehrlich: Die Deutsche Bahn könnte auch angenehme Reisen in Wanne-Eickel oder im Taunus wünschen, das wäre leicht zu verschmerzen, wenn die Bahnfahrt auf der Hochrheinstrecke so reibungslos klappt.

Das könnte Sie auch interessieren