Heute Abend geht es für die beiden Musiker Danny Fechtig und Phillip Lemanski bei der TV-Castingshow „The Voice of Germany„ in die nächste Runde: Dort werden sie ab 20.15 Uhr (Pro Sieben) gegen einen weiteren Musiker aus Sidos Team antreten. Wer das sein wird, dürfen die beiden noch nicht verraten. „Aber es wird spannend“, sagt Phillip Lemanski.

Phillip Lemanski (links) und Danny Fechtig (Mitte) nach ihrem Auftritt bei den Blind Auditions mit ihrem Coach Sido.
Phillip Lemanski (links) und Danny Fechtig (Mitte) nach ihrem Auftritt bei den Blind Auditions mit ihrem Coach Sido. | Bild: SAT.1/ProSieben/André Kowalski

Die erste Hürde haben die beiden Rapper aus dem Schwarzwald bereits Ende September gemeistert: Bei den Blind Auditions der TV-Castingshow konnten die beiden Musiker die Jurymitglieder Sido und Mark Forster überzeugen. Die Entscheidung, welches Team die beiden auswählen, wurde ihnen von Sido abgenommen. Denn für ihn war klar: Rapper gehören in sein Team. Danny Fechtig: „Aber wir hätten uns eh für ihn entschieden.“

So war der erste Auftritt

„Einfach unglaublich“, sagt Danny Fechtig. Phillip Lemanski: „Vor so einem großen Publikum aufzutreten, war einfach spektakulär.“ Dass die beiden dann noch ihr Idol, den Berliner Rapper Sido, getroffen haben und in sein Team gewählt wurden, damit ist für sie ein großer Traum in Erfüllung gegangen. „Er ist einfach cool“, findet Lemanski.

Alles begann im Schwarzwald

Die beiden jungen Männer aus Grafenhausen und Birkendorf lernten sich 2012 kennen und gründeten ihre Band „Rookeys“ ein Jahr später. Nach einer längeren Pause – Danny ging für ein Musikaudio-Studium nach Berlin – wagten die Rapper 2018 einen Neustart. Sie produzierten ihr erstes eigenes Album, gaben kleine Konzerte und drehten Musikvideos. Doch irgendwie wollte es mit der Karriere nicht so richtig ins Rollen kommen. Danny Fechtig: „Deshalb haben wir uns bei „The Voice“ beworben.“ Phillip Lemanski: „Wir sehen unsere letzte Chance hier und hoffen, dass wir als Musiker durchstarten können.“