Zwei Männer fahren mit einem Boot aus Bierdosen

Ein Schiff aus 2000 Bierdosen haben zwei Aargauer konstruiert, die Jungfernfahrt fand auf dem Hallwiler See bei Meisterschwanden statt. Die Idee zu diesem Bierbüchsenboot, so die „Aargauer Zeitung“, hatte Sascha Kottman aus Fischbach-Göslikon, Bezirk Bremgarten. Er baute mit einem Kollegen aus 2000 leeren Bierbüchsen das Boot, die erste Wasserung erfolgte zu Testzwecken im heimischen Pool. Dann folgte die erfolgreiche zweistündige Jungfernfahrt auf dem Hallwiler See. Die Schiffsschraube wurde von einer Akkubohrmaschine angetrieben.

Ein Motorradfahrer stürzt betrunken auf die Gleise der Waldenburgerbahn

Ein alkoholisierter Motorradfahrer verunglückte am frühen Donnerstagabend in Liestal und blieb verletzt auf den Gleisen der Waldenburgerbahn liegen. Nach ersten Erkenntnissen der Kantonspolizei Aargau war der 57-jährige Motorradfahrer von Liestal nach Waldenburg unterwegs, als er die Kontrolle über sein Motorrad verlor, an einen Bordstein stieß und kopfüber auf den Schottersteinen, mit dem Kopf an den Schienen, liegen blieb. Er wurde mit dem Rettungswagen ins Spital gebracht. Sein Führerschein wurde aufgrund seines Alkoholpegels eingezogen.

Kritik an der Affäre um einen Aarauer Chefarzt wird laut

Derzeit bewegt im Kanton die „Chefarzt Affäre“ am Kantonsspital Aarau die Gemüter. Laut „Aargauer Zeitung“ hat ein Chefarzt mehr als 500 Mal Rechnungen zu seinen Gunsten manipuliert. Dafür kassierte er einen Verweis und musste einen vierstelligen Betrag an die Klinik zurückbezahlen. Politikern wie dem FDP-Nationalrat Matthias Jauslin ist dies zu wenig, er fordert die fristlose Entlassung des Arztes. Andere Kantonspolitiker kritisieren das völlige Versagen des Führungspersonals des Spitals und fordern vollumfängliche Information der Öffentlichkeit.

Die Polizei sucht nach einem flüchtigen Unfallverursacher

Ein Autofahrer, der einen Elekrokickboard-Fahrer in Schaffhausen am Mittwochabend zu Fall gebracht hat und dann Fahrerflucht beging, wird nun von der Polizei gesucht. Zum Unfallhergang informiert die Kantonspolizei, dass der Kickboard-Fahrer, seinen Hund an der Leine führend, auf der Hochstraße unterwegs war, als er plötzlich von einem nach links schwenkenden Auto gestreift und zu Fall gebracht wurde. Der Kickboard-Fahrer wurde nach der medizinischen Erstversorgung ins Spital gebracht. Die Polizei bittet Zeugen des Vorfalls, sich zu melden.