Polizisten nehmen zufällig einen Drogendealer fest

Im Rahmen einer Personenkontrolle in Horgen nahmen Beamte der Kantonspolizei rein zufällig einen mutmaßlichen Drogendealer fest. Sie stellten 200 Gramm Heroin und mehr als 2000 Franken Bargeld sicher. Eigentlich mussten die beiden Polizisten in einem Haus eine zur Aufenthaltsausforschung ausgeschriebene Person überprüfen, dabei fiel den Beamten ein verdächtiger Mann auf: Deshalb wurde er einer genaueren Kontrolle unterzogen und so die Drogen und das Geld in dessen Zimmer gefunden. Der 20-Jährige zeigte sich sofort geständig.

Rollerfahrer verletzt Fußgängerin und flüchtet

Die Polizei sucht einen Rollerfahrer, der am Mittwochmorgen in Lenzburg eine Fußgängerin von hinten angefahren hat und dann Fahrerflucht beging. Laut Polizei war die 54-jährige Fußgängerin gegen 8.30 Uhr an der Aarauerstraße auf dem Vorplatz eines Fahrradgeschäftes unterwegs, als sie von hinten von einem Motorroller erfasst wurde. Durch die Kollision wurde die Frau leicht verletzt. Der unbekannte Fahrer fuhr indes einfach weiter, ohne sich um die Verletzte zu kümmern. Gesucht wird ein circa 30-jähriger Mann mit einem roten Motorroller.

78-Jähriger fällt auf Mitleidsmasche herein

Mit einer perfiden Mitleidsmasche hat eine 17-jährige Frau in Basel einen Rentner um mehrere Tausend Franken betrogen. Laut Staatsanwaltschaft hatte die Frau den 78-Jährigen auf der Straße um Arbeit als Putzfrau oder Köchin gefragt, da sie mit ihrem kleinen Kind in großer Not sei und ihr die Räumung der Wohnung drohe. Demnach übergab der Mann der Betrügerin Tausende von Franken zur Begleichung ihrer Mietschulden. Als die junge Frau sich tags darauf erneut meldete, informierte der Rentner die Polizei, die die Betrügerin sofort festnahm.