Teenie-Gang überfällt Jugendliche

Mehrere vermummte und dunkel gekleidete Personen haben am Freitagabend in Zürich drei Jugendliche überfallen. Wie die Stadtpolizei informiert, ereignete sich der Überfall auf dem Areal eines Schulhauses. Als plötzlich eine Gruppe von sechs bis acht vermummten Männern auf die drei Jugendlichen los stürmten. Zwei der Jugendlichen wurden verprügelt, mit einem Messer bedroht und gezwungen, ihre Wertsachen herzugeben, der Dritte konnte gerade noch flüchten. Die Polizei fahndet nach den Tätern, die zwischen 16 und 18 Jahre alt sein sollen.

Kran stürzt beinahe auf die Autobahn

Eine Windböe, die am Freitagmorgen über eine Baustelle hinwegfegte und beinahe einen Kranausleger abriss, verursachte die Sperrung der Autobahneinfahrt Freiburgerstraße an der Basler Nordtangente sowie weiterer Fahrspuren der Autobahn in Richtung Luzern und führte zu großen Verkehrsbehinderungen. Laut Polizei waren Arbeiter damit beschäftigt, den Kran abzubauen, als plötzlich eine Sturmböe den Kranausleger abknicken ließ, er drohte auf die darunter liegenden stark frequentierten Straßen zu fallen. Die Sperrungen führten zu stundenlangen Staus.

Verletzte beim Umsturz eines Militärtfahrzeugs

Bei einem Unfall eines Militärtransporters bei Effretikon, Bezirk Päffikon, sind sechs Militärangehörige verletzt worden, weitere sieben Soldaten blieben unverletzt. Der Unfall des Duro-Transporter passierte am Freitag, so gibt ein Armeesprecher bekannt, demnach ist das Fahrzeug aus unbekannten Gründen auf die Seite gekippt. Fünf der Verletzten seien im umliegende Spitäler gebracht worden. Einer der Soldaten wurde auf die Krankenstation der Armee in der Kaserne gebracht.Die Unfallursache wird derzeit von der Polizei und Militärjustiz untersucht.