Mit einem Großaufgebot fahndet die Polizei nach einem unbekannten Täter, der in der Erlinsbacherstraße in Aarau eine 66-jährige Frau vor ihrem Haus niedergestochen hat. Wie die Polizei bekanntgibt, hörten Nachbarn am Donnerstagabend die lauten Hilfeschreie des Opfers. Sie fanden die Frau blutüberströmt vor ihrer Haustür und leisteten sofort erste Hilfe. Dabei zeigte sich, dass sie mehrere Stichverletzungen hatte, an denen sie später im Spital starb. Trotz Großfahndung der Kantons- und Stadtpolizei Aarau sind der oder die Täter noch flüchtig.

An der Grenze im Kanton Aargau wurde gestohlenes Parfum für mehrere Tausend Franken gefunden

Eine Patrouille der Schweizer Grenzwache hat beim Grenzübergang Bad Zurzach in einem Auto gestohlenes Parfum im Wert von mehreren Tausend Franken gefunden. Die Insassen des Wagens, zwei Männer im Alter von 28 und 29 Jahren ohne Wohnsitz in der Schweiz, wurden an Ort und Stelle festgenommen. Laut Angaben der Polizei fanden die Beamten im Rahmen einer Kontrolle im Kofferraum diverse Parfums im Wert von mehreren Tausend Franken. Die Ermittlung zeigten, dass die Ware aus mehren Ladendiebstählen in Schweizer Geschäften stammt.

Im Kanton Zürich wird eine Katzendiebin überführt

In Hinwil ist eine 54-jährige Frau des Katzendiebstahls überführt worden. Laut Kantonspolizei häuften sich seit Längeren die Meldungen in Hinwil nach vermissten Katzen. Aufgrund der Angaben eines Katzenhalters, der seine Katze als vermisst gemeldet hatte, konnte die Polizei eine 54-jährige Frau ermitteln. Bei der Hausdurchsuchung wurden acht Katzen gefunden und sichergestellt. Drei davon waren gechipt und konnten ihren Besitzern übergeben werden. Mögliche Besitzer der anderen Katzen können sich mit einem Foto des Tiers bei der Polizei melden.