Skorpion als blinder Passagier aus dem Bali-Urlaub

Beim Auspacken seiner Urlaubskoffer erlebte ein Mann aus Zürich eine gewaltige Überraschung: Er entdeckte zwischen den Kleidern einen lebenden Skorpion. Laut Polizeiangaben war der Züricher am Montag aus seinen Ferien auf Bali zurückgekehrt, als er beim Auspacken den sechs Zentimeter langen Skorpion fand. Er konnte das Tier in eine PET-Flasche locken und alarmierte dann sogleich die Polizei. Wie sich zeigen sollte, ist das Gift des „Lychas mucronatus“ für Kinder und Allergiker tödlich, für einen gesunden Erwachsenen aber nicht lebensgefährlich.

Das könnte Sie auch interessieren

Nicht freigekratze Scheibe wird für einen Autofahrer teuer

Dass er die Scheiben seines Autos nicht genügend von Schnee und Eis befreit hatte, kommt einen Autofahrer teuer zu stehen. Weil er die Geldbuße nicht bezahlen wollte, zog er vor Gericht und wurde nun doppelt und dreifach bestraft. Das Bezirksgericht Horgen verurteilte ihn zu einer Geldstrafe von 20 Tagessätzen zu je 1300 Franken wegen grober Verletzung der Verkehrsregeln. Laut „Aargauer Zeitung“ erkläre sich dieser hohe Satz durch die Vermögensverhältnisse des 53-Jährigen. Außerdem soll er eine Buße von 5000 Franken bezahlen.

Das könnte Sie auch interessieren

Diebestour in Neuenhof mit großer Beute und hohem Schaden

Einbrecher hinterließen am frühen Samstagmorgen in Neuenhof, Bezirk Baden, eine Spur der Verwüstung. Ein Handy-Laden wurde von unbekannten Tätern heimgesucht, die laut Polizei erst das Schaufenster einschlugen und das im Laden befindliche Geld in Höhe von mehreren Tausend Franken stahlen. Eine zufällig vorbei kommende Polizeipatrouille bemerkte den Einbruch, die Täter konnten jedoch unerkannt flüchten. Neben dem gestohlenen Geld ist der verursachte Sachschaden genauso beträchtlich. Das Geschäft bleibt deshalb bis auf weiteres geschlossen.

Polizei schnapp Ladendieb in Volketswil und Dietikon

Der Kantonspolizei gingen am Wochenende drei Ladendiebe ins Netz. Den ersten Dieb schnappten die Beamten in Volketswil, Bezirk Uster. Dort wurde gemeldet, dass ein Ladendetektiv von einem Dieb leicht verletzt worden sei. Die ausgerückte Streife konnte den mutmaßlichen Dieb an Ort und Stelle verhaften. Wenig später wurden verdächtige Männer auf einem Supermarktplatz in Dietikon gemeldet. Bei der Personenkontrolle stellte sich heraus, dass sich im Wagen der Verdächtigen die in Volketswil gestohlenen elektronischen Geräte befanden.