Über eine Serie von Autoaufbrüchen in den Gemeinden Klettgau, Wutöschingen und Lauchringen hat die Polizei Waldshut-Tiengen berichtet. Seit April sei es in der betroffenen Region zu 17 Autoaufbrüchen gekommen, die die Polizei demselben Täter zuschreibt. Die Tatzeit liege in den Nachtstunden, meist zwischen 2 und 5 Uhr. Trotz aller Bemühungen sei bislang kein Tatverdächtiger ermittelt worden.

Beim jüngsten Fall in der Nacht auf Freitag in Klettgau-Grießen sei an einem in der Marktstraße geparkten Ford eine Scheibe eingeschlagen und ein offen hinter dem Schalthebel abgelegter Geldbeutel gestohlen worden. Die Polizei bittet, verdächtige Beobachtungen sofort über die Notrufnummer 110 zu melden. Sonstige Hinweise sind erbeten unter Telefon 07741/831 60. Die Polizei warnt davor, Wertsachen im Auto zurückzulassen.