Kreis Waldshut

Guten Tag aus Ihrer Lokalredaktion.
Hier finden Sie, was Kreis Waldshut und Umgebung bewegt.
Lesen Sie auch unsere Artikel aus dem Landkreis, die aktuellen Ergebnisse aus dem Regionalsport oder navigieren Sie zu einem anderen Ort im UmkreisOrt im Umkreis.
Neueste Artikel
Kreis Waldshut Trotz Corona-Krise viel zu tun: Bau von 745 Wohnungen im Kreis Waldshut
Während die Corona-Pandemie ganze Wirtschaftszweige
lahmlegt, ist auf Baustellen weiter viel los. Darüber informiert die IG Bau und verweist mit Hinweis auf die Tarifverhandlungen auf die Zahl der Baugenehmigungen im Landkreis Waldshut im vergangenen Jahr.
Bad Säckingen Katzen und Corona: Wie der Tierschutzverein Bad Säckingen derzeit arbeitet
„Straßenkatzen kennen keinen Virus“ – und deshalb geht auch die Arbeit des Tierschutzvereins Bad Säckingen trotz Corona fast wie gewohnt weiter. Wie die Vermittlung der Tiere in diesen Tagen organisiert ist und, ob Katzen Corona weitergeben können, erklärt die stellvertretende Vorsitzende Claudia Wößner.
Claudia Wößner vom Tierschutzverein Bad Säckingen mit ihrer zweijährigen Katze „Forrest“, genannt „Fufu“.
Kreis Waldshut Harte Zeiten bereitet die Corona-Pandemie den Musikern am Hochrhein
Der Veranstaltungsbetrieb ist auch im Kreis Waldshut bis auf Weiteres eingestellt. Wenn überhaupt noch etwas stattfindet, dann nur virtuell und über Streaming. Für Künstler ist die Zukunftsperspektive ungewiss. Über ihre schwierige Situation sprechen einige Musiker vom Hochrhein.
Daniele Cuviello, Patrick Huber und Severin Ebner von der Band Sameday Records hoffen, bald wieder live auf der Bühne stehen zu können.
Waldshut-Tiengen Wandern vor der Haustür (Teil 4): Durch den Bürgerwald zum Küssaberger Rheinufer
In Zeiten von Corona bieten Wiesen und Wälder eine Möglichkeit, ins Freie zu kommen und durchzuatmen. In unserer Serie „Wandern vor der Haustür“ stellen wir Ihnen Wanderungen und Spaziergänge in Waldshut-Tiengen vor. Der vierte Teil führt von Homburg durch den Bürgerwald zum Lauffen bei Ettikon (mit interaktiver Karte).
Todtnau Nach Felssturz bei Todtnau: Hangsicherung kann frühestens Ende Mai beginnen
Es ist weitaus schwieriger als gedacht: Nachdem ein 28 Tonnen schwerer Fels auf eine Landstraße bei Todtnau gestürzt war, stand eigentlich die Hangsicherung auf dem Programm. Denn oberhalb der Straße befindet sich ein noch viel gewaltigerer Koloss, der abzustürzen droht. Doch die Arbeiten können frühestens Ende Mai beginnen. Die Straße bleibt noch einige Wochen gesperrt. Wir erklären, wo die Probleme liegen.
Oberer Teil der Ausbruchnische mit Ahornbaum, dessen Wurzeln in die Klüfte eingewachsen waren (Länge des Vergleichsmaßstabs zwei Meter).
Bad Säckingen Kein Ende der Krise in Sicht: So stark leiden Handel und Gewerbe unter den Folgen des Corona-Lockdowns und dem Ausbleiben von Schweizer Kunden
Immer mehr Lockerungen treten nach dem Corona-Lockdown in Kraft. Nach den ersten Erleichterungen bei den Grenzübertritten zwischen Deutschland und der Schweiz vergangene Woche, durften nun auch wieder Gastronomie-Betriebe öffnen. Aber noch fällt die Begeisterung der regionalen Wirtschaft bestenfalls verhalten aus. Wir haben beim Stadtmarketingverein Pro Bad Säckingen nachgefragt, wo es noch harzt und warum Handel und Gewerbe in der Region ohne Schweizer Kunden ein dickes Problem haben.
Ein- und verkaufen unter erschwerten Corona-Bedingungen – mit Abstand und Maske: Irene Butz (links) von „Butz – Hobby & Kunstidee“ berät eine Kundin. Bild: Frank Linke
Kreis Waldshut Trotz Lockerung hält das Klinikum Hochrhein weiterhin am Besuchsverbot fest
Die Landesregierung hat das Besuchsverbot für Krankenhäuser gelockert. Derzeit darf ein Patient einen Besucher am Tag empfangen. Warum dies für das Personal des Klinikums Hochrhein nicht praktikabel ist und warum das Krankenhaus weiterhin am Besuchsverbot festhält, erklärt der Klinikgeschäftsführer Hans-Peter Schlaudt.
Das Klinikum Hochrhein hält das Besuchsverbot weiterhin aufrecht.
Landkreis & Umgebung
Hochrhein/Südschwarzwald Corona-Krise: Die aktuellen Entwicklungen am Hochrhein und im Südschwarzwald
Die Zahl der bestätigten Covid-19-Infektionen stagnieren in den Landkreisen Lörrach und Waldshut seit Tagen. Am 27. Mai gibt es keine aktiven Corona-Fälle mehr im Landkreis Waldshut. Schrittweise werden die strikten Verordnungen gelockert und auch an der Grenze zur Schweiz gibt es Veränderungen. In diesem Artikel bündeln wir für Sie die wichtigsten Informationen und aktualisieren sie fortlaufend.
Abstrich für das Testverfahren auf das Virus SARS-CoV-2. (Symbolbild)