Das WanderheimStockmatt beim Lipple-Parkplatz oberhalb von Wies und Marzell hat eine neue Pächterin. Am 11. Januar eröffnet die Marzellerin Silke Blank das Gasthaus mit Herberge wieder. Die bisherigen Pächter hatten im Sommer vergangenen Jahres aufgegeben.

Gastronomie war schon immer Silke Blanks Leidenschaft. Bislang war sie jedoch nur angestellt, zuletzt als Service-Kraft in der Wirtschaft zum Waldhorn in Wies-Stockmatt. Sich selbstständig zu machen war eigentlich nicht ihr Plan. Aber die Gelegenheit war da, und die 50-Jährige griff zu. Nachdem das Wanderheim im Sommer vergangenen Jahres geschlossen hatte, hätten viele ihrer Stammgäste im Waldhorn, welches nur einen Steinwurf vom WanderheimStockmatt entfernt ist, zu Blank gesagt: „Silke, mach du das doch“, erzählt sie. Den Ausschlag für die Entscheidung habe aber ihr Chef im Waldhorn gegeben – ohne es zu wissen.

Dieser habe nämlich laut darüber nachgedacht, das Wanderheim zu pachten und dann jemanden hochzuschicken, der den Betrieb übernehme. Blank fürchtete, dass dieser jemand sie selbst sein würde. „Also dachte ich: Ich probiere das einfach“, sagt Blank. Dass es mit der Bewerbung geklappt hat – weitere sechs Bewerbungen sind beim Schwarzwaldverein Müllheim-Badenweiler, dem das Wanderheim gehört, eingegangen – hat sie aber doch ein wenig überrascht. Wegen ihrer Erfahrung und ihres örtlichen Bezugs habe sich der Schwarzwaldverein für Blank entschieden, sagte die Vereinsvorsitzende Christa Schwarz unserer Zeitung.

Angst vor der neuen Aufgabe hat Silke Blank keine: „Ich traue mir das zu.“ Seit gut 35 Jahren ist sie beruflich in der Gastronomie tätig. Sie sagt: „Gastro ist einfach meins.“ Sie liebe den Tumult, wenn die Bude voll sei, und sie brauche den Stress, der damit einhergehe. Wenn ihre Chefs im Urlaub gewesen seien, habe sie immer wieder den gesamten Betrieb übernommen, mit Küche und allem drum und dran.

Sorge, dass der Tumult im Wanderheim ausbleiben könnte, hat Blank keine. Zwar sei der Januar nicht der allerbeste Monat, um zu eröffnen. Aber sie kennt das Wanderheim als Gast und weiß: „Die Hütte war immer voll.“ Und obwohl das Wanderheim erst in mehr als einer Woche eröffnet und die Daten auf der Website noch nicht aktualisiert worden sind, sind bereits die ersten Buchungen eingegangen. Das hängt wohl damit zusammen, dass Silke Blank vor Ort keine Unbekannte ist. Die Leute riefen einfach bei ihr zu Hause an. Die ersten Übernachtungsgäste kommen bereits im Februar.

Große Veränderungen am Interieur will Blank nicht vornehmen, das Wanderheim soll bleiben, wie es ist. Gerade ist die Speisekarte fertig geworden. Unter der Woche gibt es einfache, deftige Speisen wie Schnitzel, Spätzle und Bratkartoffeln, an den Wochenenden soll es zudem kleine Besonderheiten wie Roulade oder Schweinekrustenbraten geben. Auf Fertigprodukte will Blank möglichst verzichten – sie wolle alles frisch zubereiten.

In erster Linie will Silke Blank das Wanderheim alleine betreiben, Ehemann Andreas will aber nach Feierabend in seinem Job mit anpacken. An den Wochenenden erhält Blank außerdem Unterstützung von ihrer erwachsenen Tochter Steffi sowie zwei jungen Frauen. Und auch Blanks kleinste Tochter Ayleen ist schon voller Tatendrang.

Das WanderheimStockmatteröffnet am Freitag, 11. Januar, ab 17 Uhr. Adresse: Landstraße 8, 79697 Stockmatt-Wies.