Aus den Bächen, Flüssen und Seen im gesamten Landkreis Lörrach darf ab sofort kein Wasser mehr entnommen werden. Das Verbot gilt auch für die mit wasserrechtlicher Erlaubnis zugelassene Oberflächenwasserentnahmen und betrifft damit ebenfalls Land- und Forstwirtschaft sowie Kühl- und Brauchwassernutzung. Eine entsprechende Allgemeinverfügung hat das Landratsamt Lörrach am gestrigen Freitag erlassen und reagiert damit auf die anhaltende Trockenheit und die zum Teil historisch niedrigen Wasserstände vor allem in Bächen und Flüssen. Mit der Maßnahme sollen die Tiere und Pflanzen in den Gewässern vor einem weiteren Absenken des Wasserstands geschützt werden. Das Entnahmeverbot gilt zunächst bis zum 31. August. Je nach Wetterlage ist eine Verlängerung des Wasserentnahmeverbots möglich.
Die Allgemeinverfügung ist im Internet auf der Website des Landkreises (www.loerrach-landkreis.de/bekanntmachungen) abrufbar.