Die bisherigen Ermittlungen der Kriminalpolizei der Staatsanwaltschaft und der Jugendanwaltschaft ergaben, dass ein Passant die Notfalldienste telefonisch verständigt hatte.

Eine Frau sei beim Erlensteg durch einen jugendlichen Schwarzen sexuell angegangen worden. In der Folge erhielt die Polizei Meldungen von zwei weiteren Frauen, welche ebenfalls Opfer eines Sexualdeliktes geworden waren.

Aufgrund der raschen Verständigung der Polizei und der eingeleiteten Suche nach der Täterschaft, gelang es der Fahndung der Kantonspolizei den mutmaßlichen Täter, einen leicht alkoholisierten jungen Mann festzunehmen. Er wurde der Jugendanwaltschaft zugeführt.

Da nicht ausgeschlossen wird, dass weitere Frauen belästigt wurden, bittet die Jugendanwaltschaft allfällige Opfer darum, sich zu melden.

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei der Staatsanwaltschaft oder Jugendanwaltschaft Basel-Stadt, Tel. 0041/61 267 71 11, oder mit der nächsten Polizeiwache in Verbindung zu setzen.