Dass ohne Internetverbindung heute praktisch gar nichts mehr geht, mussten zahlreiche Erzinger am vergangenen Mittwoch wieder einmal leidvoll erfahren. Betroffen waren Vodafone-Kunden, die ohne die Möglichkeit zu telefonieren – geschweige denn in Zeiten von Homeoffice online arbeiten zu konnten – völlig aufgeschmissen waren. Die Hotline per Handy anzurufen, war und ist mehr als mühsam, und wenn doch nach zahlreichen Versuchen ein Vodafone-Mitarbeiter erreicht wurde, der Abhilfe versprach, ging trotzdem auch nichts weiter.

Bereits im vergangenen Jahr, im Februar 2021, waren große Teile von Erzingen, auch damals waren Vodafone-Kunden betroffen, tagelang ohne Internet und somit auch ohne Festnetz-Telefon . Damals gab Vodafone als Ursache Mäusefraß an einem Kabelstrang an. So bleibt nur zu hoffen, dass der Breitband-Ausbau der Ortsnetze so schnell wie möglich realisiert wird.