Mit den Worten „das Vereinsjahr 2019 liegt gefühlt sehr weit zurück“, eröffnete Sabine Geiger, die Vorsitzende Administration, die 96. Hauptversammlung des TV Grießen in der Gemeindehalle. Mit Abstand und Maske in der kühlen Atmosphäre der Gemeindehalle, alles der Corona-Pandemie geschuldet, hielt der größte Grießener Verein Rückschau auf das Jahr 2019. Aktuell zählt der Turnverein 449 Mitglieder, und kann sich auf 34 Übungsleiter und Helfer verlassen.

Nach wie vor sind die Turner im Dorfleben nicht wegzudenken, sei es an der Fasnacht oder am großen Mittsommerfest bei der Grundschule, dem Seniorennachmittag, den der Verein ausrichtet, an Märkten bis hin zur großen Nikolausfeier der Jugendabteilung.

In sportlicher Hinsicht referierten die Übungsleiter der einzelnen Sparten, wobei die Jugendabteilung den größten Raum einnahm. Vom Kleinkinderturnen, dem Geräteturnen und Förderturnen bis hin zu den Dance Kids erläuterte Reina Brehm-Anders im Detail. Sportliche Höhepunkte waren die Vereinsmeisterschaften sowie das Gaukinderturnfest in Hohentengen, auch am Weisweiler Klettgaulauf waren Grießener Kinder vertreten.

Alle Jahre wieder ist das Nikolausturnen, vergangenes Jahr unter dem Thema „Eiszeit“, ein großes Ereignis, beim dem ein flottes Bühnenprogramm von insgesamt 120 Kindern abgespult wurde. In der Erwachsenenabteilung sind die Angebote ebenso breit gefächert, über Ballsport wie Volleyball, zahlreiche Fitness-, Gymnastik- , Modern Dance – Angebote, unter den unterschiedlichsten Ausrichtungen für verschiedenste Altersgruppen.

Ebenso gibt es regelmäßige Termine für Lauf- und Wanderfreunde. Bei der Skisportabteilung, die in Kooperation mit dem TV Lauchringen Skikurse anbietet, drückt etwas der Schuh, denn hier wird ein Helfer gebraucht. Solide Vereinsfinanzen hatte Kassierer Günter Meier vorzuweisen. Er gab in der Versammlung sein Amt ab, zur seiner Nachfolgerin wurde Anja Sommerfeld gewählt.

Große Ehre wurde vier Übungsleiterinnen zuteil, drei von ihnen sind schon in den Stand der Ehrenmitglieder erhoben worden für ihre jahrzehntelange Arbeit als Übungsleiterinnen. Es sind Franziska Hosp, Doris Spitznagel und Cornelia Meier, jetzt erhielten sie gar die Trainernadel des Markgräfler Turngaus. Schließlich wurde Andrea Todt für ihre jahrelangen Leistungen als Übungsleiterin zum Ehrenmitglied ernannt.

Der Ausblick für 2021 der Vorsitzenden Geiger machte deutlich, dass die Aus- und Weiterbildung nach wie vor großen Stellenwert einnehme, auch die Personalsuche müsse intensiviert werden, insbesondere ein Turn- sowie ein Jugendwart sei von Nöten. Über all dem erklärte sie: „Wir können nur hoffen, dass wir angesichts der derzeitigen Corona-Lage den Sportbetrieb aufrecht erhalten können.“

Unser bestes Angebot ist wieder da: die Digitale Zeitung + das neuste iPad für 0 €