Die 24 an der Hauptversammlung anwesenden Vereinsmitglieder der Dorfmusik Rechberg haben am 17. Oktober ihre Stimmzettel für die Vorstandswahlen ausgefüllt.

Antje Brodscholl, stellvertretende Vorsitzende des Vereins, sammelte sie ein und las die Zettel nacheinander laut vor. Kassiererin Sandra Huber trug die Stimmen dann in eine Liste ein, um sie auswerten zu können. Mitglieder, die nicht an der Hauptversammlung anwesend sein konnten, hatten die Chance, im Vorhinein per Briefwahl ihre Stimme abzugeben und mitzuwählen.

Das könnte Sie auch interessieren

Dirigentin Julia Wehinger wurde fast einstimmig zusätzlich als Vorsitzende gewählt und löste somit Jeannette Indlekofer nach sechs Jahren ab. Das Doppelamt sei für sie allerdings nur eine Übergangslösung. Wiedergewählt wurde die Schriftführerin Gabi Huber und alle bisherigen Beisitzer. Neue Beisitzer sind Roxana Friebe, Isabelle Hofschild und Stefan Schneider. Die Vereinsmitglieder achteten genau auf den vorgeschriebenen Mindestabstand und trugen den Mund-Nasen-Schutz auch während der ganzen Versammlung auf ihren vorgeschriebenen Sitzplätzen.

Nach den Berichten der Schriftführerin, der Kassiererin und der Dirigentin freute sich der Vorstand darüber, gleich fünf neue Mitglieder in den Reihen des Orchesters begrüßen zu dürfen. Leon Schmitt trat der Dorfmusik mit der Posaune bei, Pierre Zimmermann mit dem Saxophon, Lisa Kiefer und Lydia Gorgos mit der Klarinette und Nico Talenta mit dem Horn. Julia Wehinger gab am Ende der Hauptversammlung einen kurzen Ausblick für das laufende Jahr 2020 und betonte: „Wir müssen wie bisher kurzfristig und spontan bleiben.“ Wegen der Corona-Pandemie sei es schwierig, in die Zukunft zu planen.

Das könnte Sie auch interessieren

Unser bestes Angebot ist wieder da: die Digitale Zeitung + das neuste iPad für 0 €