Der neu gegründete Verein Kulturraum Klettgau hat zur ersten Mitgliederversammlung eingeladen. Mitte März war er unter großer Beteiligung der Bevölkerung und der Bewohner in der Gemeindehalle Weisweil gegründet worden. Die drei Vorsitzenden Nicole Netzhammer, Michael Ehm und Markus Süß berichteten nun, dass die Eintragung des Vereins in das Vereinsregister fast abgeschlossen und die Gemeinnützigkeit vom Finanzamt festgestellt worden sei. Ein erstes Konto bei der Volksbank ist gegründet, ein zweites bei der Sparkasse wird noch folgen. Damit ist der neue Verein laut Michael Ehm nun handlungsfähig.

Nachdem sich der gesamte Vorstand persönlich vorgestellt hatte, berichtete Markus Süß von der ersten Sitzung des Arbeitskreises Kunst und Kultur und den ersten Konzertterminen, die noch im Mai stattfinden. Dem Arbeitskreis sei es wichtig, Kunst und Kultur in der Raumschaft Klettgau ein Forum zu geben. Später soll noch ein Stammtisch Kunst etabliert werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Markus Süß appellierte an die Teilnehmenden, sich aktiv einzubringen. Nicole und Joachim Netzhammer stellten die ersten Vorüberlegungen zur Gründung einer Bürgergenossenschaft vor. Der Arbeitskreis Genossenschaft verfolgt die Gründung einer Dachgenossenschaft, unter dieser dann verschiedenste Themen wie Energie, Mobilität, Treffpunkte und weiter umgesetzt werden können. Es wurde ein Förderantrag in Höhe von 6000 Euro für moderierte Nachbarschaftsgespräche gestellt.

Dadurch sollen zum einen die Bedürfnisse der Bewohner ermittelt werden, aber auch die Kommunikation untereinander gefördert werden. Weitere Arbeitskreise, wie der Austausch mit der Schweiz, sind angedacht. Des Weiteren wurde das Interesse an einem Arbeitskreis Heimatkunde geäußert. Dieser wurde noch in der Sitzung gegründet.

Termine: Am Sonntag, 22. Mai, um 14 Uhr findet das erste Konzert „Leben – jetzt und hier“ mit Alexandra Forster und Band in der katholischen Kirche in Erzingen statt. Weiterhin ist ein Sommerfest am Sonntag, 17. Juli, in Planung.

Rückmeldung an den Autor geben