Die Frauengemeinschaft Rechberg hat einen neuen Vorstand: Sandra Graf-Genswein ist neue stellvertretende Vorsitzende und Nachfolgerin von Jeannette Indlekofer, die sich nicht mehr zur Wahl gestellt hatte.

Vorstandswahl als Briefwahl

Aufgrund der Corona-Pandemie hatte sich der Vorstand dazu entschieden, die Hauptversammlung 2020 in schriftlicher Form und die Wahl des neuen Vorstandes als Briefwahl durchzuführen. Der Abgabeschluss der Wahlunterlagen war Mitte Juni. Der Verein zählt insgesamt 60 Mitglieder, davon haben 38 ihre Stimme abgegeben und den neuen Vorstand für die kommenden zwei Jahre gewählt. Das entspricht einer Wahlbeteiligung von 63,33 Prozent.

Das könnte Sie auch interessieren

Mit diesem Ergebnis zeigt sich der neue Vorstand sehr zufrieden. „Damit haben wir einen wichtigen Punkt erledigen können und nicht in die Zukunft verschieben müssen“, betonte Andrea Schneider, die wiedergewählte Vorsitzende, in einer Pressemitteilung.

Das könnte Sie auch interessieren

Ihr großes Dankeschön galt den scheidenden Vorstands-Mitgliedern Jeannette Indlekofer, Andrea Hanninger und Alexandra Netzhammer. „Ihr habt das Vereinsleben mit sehr viel Engagement bereichert und mit Leben gefüllt.“ 20 Jahre lang war Jeannette Indlekofer Teil des Vorstandes gewesen, als Schriftführerin und zuletzt als stellvertretende Vorsitzende. Andrea Hanninger war seit 2012 Kassiererin und seit 2018 Beisitzerin, Alexandra Netzhammer seit 2018 Schriftführerin.

Dem neuen Vorstand gehören an: Alja Schneider (Kassiererin), Isabelle Hofschild (Beisitzerin), Andrea Schneider (Vorsitzende), Tine Gamer-Indlekofer (Beisitzerin), Sandra Graf-Genswein (stellvertretende Vorsitzende), Tatjana Amlinger (Schriftführerin) sowie Maria D‘ Accurso (Beisitzerin).