Nachdem die 26. Dreitagestour der Hörnli-Gruppe Klettgau 2020 pandemiebedingt ausgefallen ist, wurde dieses Jahr ein Tagesausflug in den Schwarzwald unternommen. Die 23 Ausflügler mit ihrer neuen Reiseleiterin Gaby Kammerl erlebten einen schönen Tag in Freiburg und auf dem Schauinsland. Am Vormittag wurde eine Stadtrundfahrt mit Fernando Schüber gemacht. Wer glaubte, es wird die Altstadt gezeigt, hatte sich getäuscht. Es ging ins Susi-Viertel der Stadt Freiburg, dem einstigen großen Gelände der Vauban-Kaserne.

Imbiss

Mit dem Bus ging es nach Horben und von dort mit der längsten Umlaufbahn Deutschlands auf den 1284 Meter hohen Schauinsland. Mit der Rundwanderung und dem Aufstieg zum Schauinsland-Turm wurde der Vormittag mit einem kleinen Imbiss in der Hütte beim Bergrestaurant beschlossen.

Bergwerk

Ein weiteres Glanzlicht war am Nachmittag die Führung mit dem Bergmann Alexander Hornau durch das größte Silberbergwerk in Süddeutschland. Der Bergwerksführung folgte ein etwas steiniger Talabstieg vorbei am Engländerdenkmal und dem Schniederlihof nach Hofsgrund. Mit dem Bus ging es dann weiter zum Abschlusshock nach Rechberg in „Alfred Kaisers Klettgaublick“.