Eigentlich hätten die Jubelrufe in ganz Klettgau zu hören sein müssen. Auf 40 Klettgauer ging ein wahrer Geldsegen nieder, sage und schreibe 600 000 Euro wurden im Ausstellungsgarten Klettgaublick an die Glücklichen verteilt. Wovon andere nur träumen können, ist für diese Klettgauer wahr geworden. Sie alle hatten ein Los der Deutschen Postcode Lotterie gekauft.

Der Hauptgewinn der Septemberziehung mit unglaublichen 300 000 Euro ging an Birgit Schäfer aus Klettgau-Bühl. Alle anderen erhielten pro gekauftes Los 6122 Euro. Wer also drei Lose (maximal drei Lose kann man kaufen) erworben hatte, heimste das Dreifache ein. So gesehen war der vergangene Sonntag in Rechberg für die Geladenen ein absoluter Glückstag, zu dem die Geschäftsführung der Postcode Lotterie in gediegenen Rahmen bei Speis und Trank geladen hatte.

Unter den Gästen waren auch die Bundestagsabgeordnete Rita Schwarzelühr-Sutter sowie Bürgermeister Ozan Topcuogullari, die ihre Glückwünsche den Gewinnern überbrachten.

Von links: Annemieh Hoogenboom, Geschäfstführerin der Deutschen Postcode Lotterie, Bürgermeister Ozan Topcuogullari, die Hautgewinnerin Birgit Schäfer, Felix Uhlig, Moderator, und Bundestagsabgeordnete Rita Schwarzelühr-Sutter.
Von links: Annemieh Hoogenboom, Geschäfstführerin der Deutschen Postcode Lotterie, Bürgermeister Ozan Topcuogullari, die Hautgewinnerin Birgit Schäfer, Felix Uhlig, Moderator, und Bundestagsabgeordnete Rita Schwarzelühr-Sutter. | Bild: Deutsche Postcode Lotterie

Lotterie mit sozialen Hintergrund

Den Hauptgewinn kann die 40-jährige Birgit Schäfer immer noch nicht ganz verdauen. „Das ist so unfassbar viel Geld für unsere Familie, dafür muss man ewig lang arbeiten.“ Sie habe lange damit geliebäugelt, ein Los zu kaufen und sich dann doch dazu entschieden, erzählt sie. „Vielleicht ist jetzt für uns ein Eigenheim möglich, aber vorerst werden wir unser gewohntes Leben ganz normal weiterführen und uns alles genau überlegen. Aber dieser große Gewinn ist eine kolossale Beruhigung“, sagt sie mit eine strahlenden Lächeln.

Dabei ist fünffache Mutter nicht nur ein Glückspilz, sondern erwies sich auch für alle anderen Klettgauer Lotterieteilnehmer als große Glücksfee, denn mit ihrem Los bescherte sie allen Losbesitzern mit der Postleitzahl 79771 einen Gewinn.

So haben beispielsweise Fritz und Heike Huber aus Erzingen mit zwei Losen über 12 000 Euro gewonnen. Das Ehepaar weiß schon, wie es den unerwarteten Geldsegen nutzen wird: „Wir werden eine Reise nach Thailand machen.“ Eine andere Gewinnerin, eine passionierte Hobbyfotografin, möchte sich eine tolle Kamera kaufen. Ein anderer Gewinner zahlt mit dem Gewinn sein Auto ab.

Neben den 40 glücklichen Klettgauern erhielten aber auch soziale Einrichtungen oder Projekte aus der Region einen beachtlichen Betrag, so der Nabu Baden-Württemberg, die Stadtpiraten Freiburg für ihre Integrationsprojekte für geflüchtete Kinder und Jugendliche, sowie Grünhof e.V. , eine Plattform für Gründungskultur, sozial-ökologisches Unternehmertum und Kultur.