Bei einer musischen Ausstellung der Grundschule Erzingen nahmen die Schüler und Lehrer mit großer Freude eine Geldspende entgegen. Die Ulrich C. Eipper Stiftung Wutöschingen hatte bei der Ausschüttung des Stiftergeldes für das Jahr 2017 die Grundschule in Erzingen auserkoren. Sie habe sich in besonderer Weise mit musischen Fächern beschäftigt. Schulleiterin Susanne Göbelbecker erhielt aus der Hand der Witwe von Ulrich C. Eipper, Erne Eipper, den Spendenscheck, ausgestellt von der Volksbank Klettgau-Wutöschingen, in Höhe von 1000 Euro. Anwesend war auch Stiftungsvorstand Wolfgang Hörr, der die Laudatio hielt und auf das Leben des Künstlers Ulrich C. Eipper einging. Ulrich C. Eipper war nicht nur Pädagoge, sondern auch ein Künstler bei der Führung des Malpinsels. Viele Gemälde hat er der Nachwelt hinterlassen. In zahlreichen Ausstellungen wurden sie der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Die Spendenübergabe wurde vom Schulchor mit dem Lied „Mit der Bummelbahn mag ich gerne fahr'n“ eingeleitet und mit einem Lied als Dank an die Spender beendet. Es ist festgelegt, dass die Grundschule Erzingen die Spende zur Beschaffung von Materialien für bildliches Gestalten und weitere musische Projekte verwenden soll. Im Bild Erne Eipper (vorn, links) und Schulleiterin Susanne Göbelbecker (vorn, rechts) bei der Übergabe des Spenderschecks. Sie zeigen ein Ölbild des Künstlers Urich C. Eipper, ein Porträt seines Sohnes Christoph.