Nach einer Kollision zwischen einem Sattelzug und einem Auto war die B 34 zwischen Oberlauchringen und Erzingen am Donnerstag Nachmittag mehrere Stunden gesperrt.

Drei Insassen eines Audi wurden verletzt, einer davon schwer. Gegen 14.15 Uhr war es in Höhe eines Parkplatzes bei Grießen zu der folgenschweren Kollision gekommen. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei war der Lastwagen aus Richtung Erzingen unterwegs.

Das könnte Sie auch interessieren

Als dessen Fahrer nach links auf einen Parkplatz abbiegen wollte, habe er nicht bemerkt, dass er in diesem Moment von einem Audi überholt wurde, so die Polizei. Das Auto wurde unter dem Sattelzug eingeklemmt. Die Bergung gestaltete sich schwierig.

Ein großes Aufgebot von Rettungsdienst, Feuerwehr und Polizei war im Einsatz. Der Schwerverletzter wurde mit dem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen. Zur Höhe des Sachschadens konnte die Polizei noch keine Angaben machen.

Das könnte Sie auch interessieren