Ein Besuch auf dem großen Adventsmarkt des FC Geißlingen in der Erzinger Sporthalle am Sonntag, 17. November, ab 10 Uhr wird sich in vielerlei Hinsicht lohnen: Es ist eine hervorragende Gelegenheit, sich mit Weihnachtsgeschenken einzudecken, aber auch um sich angesichts der Fülle der handgemachten, selbstgefertigten Arbeiten inspirieren zu lassen und nicht zuletzt auch um einen entspannten Sonntag zu genießen.

Über 50 Aussteller aus der näheren und weiteren Umgebung sind mit ihrem Sortiment an Kunsthandwerklichem und Handgefertigtem vertreten. Sie eröffnen den Reigen von weihnachtlichen Märkten in der Umgebung. Zahlreiche Stände bieten Dekor-Artikel wie Adventskränze und Gestecke, Christbaumschmuck, Weihnachtskrippen, Kerzen in allen Formen und Farben. Aber es sind auch viele Dinge zu haben, die sich für Geschenke unter dem Weihnachtsbaum eignen wie Schmuck, schöne Holz- und Glasarbeiten, eine Fülle von Handarbeiten, genäht, gestrickt und gehäkelt, Mützen, Schals, Socken und vieles mehr. Eine unglaubliche Fülle von schönen Dingen, die von kreativen Hobbykünstlern und Kunsthandwerkern in vielen Arbeitsstunden gefertigt wurden. Auch zahlreiche Spezialtitäten werden feil geboten: Schäpse, Liköre, Marmeladen, Honig und natürlich schön verpacktes Weihnachtsgebäck, um nur einiges zu nennen. Bunt, farbenprächtig, vielfältig präsentiert sich die Marktmeile, die abzulaufen angesichts der Fülle des Angebotes Zeit braucht.

Auch außerhalb der Halle sind Marktstände aufgebaut, unter freiem Himmel lockt der Glühweinstand zum Aufwärmen, Die meisten Verkäufer befinden sich jedoch unter dem sicheren, wetterunabhängigen Dach der Sporthalle. Dort sorgt zudem die Küchenmannschaft des FC-Geißlingen für warmes Essen und selbstredend auch mit Kaffee, Kuchen und Torten für das leibliche Wohl der Marktbesucher, genügend Sitzplätze sind vorhanden, sodass einer gemütlichen, geselligen Abrundung des Sontagnachmittages nichts im Wege steht.

Die zahlreichen FC-Mitglieder, die hinter den Kulissen den Adventsmarkt organisieren, tun dies für eine gute Sache, nämlich für den Vereinsnachwuchs, um Trainingsmaterial zu kaufen und um den Unterhalt des Jugendbusses zu finanzieren.