Ein ganz besonderer Geist herrschte bei der diesjährigen Schulabschlussfeier der Gemeinschaftsschule (GMS) Klettgau. Für die einen Schüler war es die Schulentlassung, für sie beginnt ein neuer Lebensabschnitt, für die anderen heißt es weiter die Schulbank zu drücken, um in Klettgau den Realschulabschluss zu erreichen oder weitergehende Schulen zu besuchen.Mit Musik und Tanzeinlagen und natürlich vielen gut gemeinten Ansprachen, im Beisein zahlreicher Eltern, war die Abschlussfeier für die Schüler ein schöner gelungener Abend der ihnen sicherlich in Erinnerung bleiben wird.

Ansprache der Schulrektorin Gerda Schilling

Auch für Schulrektorin Gerda Schilling hatte diese Entlassfeier eine ganz besondere Bedeutung, denn sie wird zum Schuljahresende nach einem Sabbatjahr in den Ruhestand eintreten. In ihrer Ansprache an die Schüler erklärte sie: "Es hat mir Freude bereitet, dass ihr es geschafft habt, hier eine Gemeinschaft zu werden, so lässt es sich leichter reisen. Ich wünsche euch auf eurer weiteren Reise alles Gute. Vielleicht sehen wir uns wieder."

Auszeichnung für besondere Leistungen

Bevor der große Moment der Zeugnisübergabe anstand, wurde einige Schüler für ihr herausragende Leistung ausgezeichnet. Ein Lob erhielt Alexandra Amodio von der Klasse 9a (2,2), einen Preis Raphael Stoll von der Klasse 9b (1,9) und ein Lob bekam Katja Brizzi von der Klasse 10 (2,4).

Alle Schüler der Klasse 10 wurden entlassen. In Klasse neun haben nur acht Schülerinnen den Abschluss gemacht, die anderen werden im nächsten Jahr den Realschulabschluss machen. Dieser Abschluss wird zeitgleich mit den gleichen Aufgaben wie an allen Realschulen in Baden-Württemberg geschrieben. Dies wird der erste Realschulabschluss an der Gemeinschaftsschule Klettgau sein.

Landespreis der Werkrealschule

Der Förderkreis ehrte, vertreten durch Elternbeiratsvorsitzende Annett Schulze, für das beste Projekt Raphael Stoll und Lorenzo Lovis. Ein ganz große Auszeichnung erhielt Rhovie Mae Bagasol, sie erhielt den Landespreis der Werkrealschule im Fach Natur und Technik. Dann endlich mit dem Zeugnis in der Hand sangen die Entlassschüler voller Freude gemeinsam: "Ein Hoch auf das, was vor uns liegt, dass es das Beste für uns gibt...", um dann mit Lehrern, Mitschülern und Eltern gemütlich in den Sommerabend hinein zu feiern.