Gute Nachrichten für Eltern und deren Kinder. Die Gemeinde Jestetten veranstaltet auch in diesem Jahr ein Sommerferienprogramm, zum 26. Mal wird der Zirkus Stella auf der Vreneleswiese seine Zelte aufschlagen.

Bettina Valentin (links) und Franziska Lexer freuen sich, dass der Zirkus Stella auch 2020 stattfinden kann.
Bettina Valentin (links) und Franziska Lexer freuen sich, dass der Zirkus Stella auch 2020 stattfinden kann. | Bild: Ralf Göhrig

Das Team des Zirkus Stella möchte versuchen, den Kinder- und Jugendlichen wieder ein Stück Normalität zurückzugeben. Kinder und Jugendliche hätten in der Corona-Krise laut Verantwortlichen auf sehr vieles verzichten müssen. Das Projekt findet vorbehaltlich der aktuellen Lage statt. Sollten die Corona-Maßnahmen wieder verschärft werden und die Zirkusaufführungen nicht stattfinden können, wird die Anmeldegebühr an die Eltern zurück überwiesen. Bislang haben sich bereits 43 Kinder im Alter zwischen neun und 15 Jahren angemeldet. Es sind also nur noch wenige Restplätze für das Zirkus-Projekt frei.

Das könnte Sie auch interessieren

„Wir sind guter Hoffnung, dass das Projekt unter Einhaltung aller Verordnungen, wie Hygiene oder Abstandsregeln, stattfinden kann“, sagte Bettina Valentin, Leiterin der Jestetter Volkshochschule, die hinter dem Projekt steht. „Wir hoffen auf weitere Lockungen, so dass auch die Vorstellungen am Freitag, Samstag und Sonntag stattfinden können, wenn auch in abgeänderter Form“, so Valentin weiter. Auch ist der inzwischen traditionelle Kino-Abend am Mittwochabend wieder geplant. Das Training der Kinder findet nach den aktuellen Verordnungen in Kleingruppen statt.

Auch Bürgermeisterin Ira Sattler sieht dem Projekt hoffnungsvoll entgegen und ist froh, dass die Gemeinde auch in diesen Zeiten, Kindern etwas anbieten könne. Was die Bewirtung vor den einzelnen Veranstaltungen anbelangt, sind die Veranstalter guter Hoffnung, dass das ausgearbeitetere Sicherheitskonzept greift.

Das könnte Sie auch interessieren

„Die Planung und Umsetzung wird dem gesamten Team des Zirkus Stella viel Engagement und Flexibilität abverlangen, wir sind aber voller Tatendrang und Vorfreude auf das diesjährige Projekt“, sagte Franziska Lexer, Koordinatorin des Projekts. Auch in diesem Jahr seien die Veranstalter auf Spenden angewiesen, um die Veranstaltung zu stemmen. Daher hofft das Team des Zirkus Stella auf Unterstützung von Unternehmen und Privatpersonen.

Unser bestes Angebot ist wieder da: die Digitale Zeitung + das neuste iPad für 0 €