Der Dorfladen Altenburg feiert 2023 seinen 10. Geburtstag. Und wie man die Altenburger kennt, dürfte dieser Anlass gebührend begangen werden.

Dabei war der Dorfladen aus der Not geboren. Vor 20 Jahren gab es in Altenburg noch einen vielfältigen Einzelhandel, dann zeichnete sich die auch noch die Schließung des Lebensmittelladens ab. Dagegen kämpfen die Altenburger und stellten einen genossenschaftlich geführten Dorfladen auf die Beine – eine Erfolgsgeschichte war geboren.

Der Dorfladen in Altenburg wurde 2013 von einer Genossenschaft ins Leben gerufen.
Der Dorfladen in Altenburg wurde 2013 von einer Genossenschaft ins Leben gerufen. | Bild: Ingrid Ploss

Ganz nach dem Motto „Sei sozial, kauf lokal“ zeigt sich in diesem kleinen Geschäft im Ortskern, was dörflicher Zusammenhalt bedeutet. Gerade in Zeiten wie diesen gewinnt die Regionalität an Bedeutung. Das Sortiment besteht aus vielen regionalen Produkten, wie Backwaren von der Bäckerei Jost aus Bonndorf oder Fleisch vom Schlachthüsli Schaub aus Dettighofen, Betriebe, die traditionelles Handwerk noch pflegen. Auch Obst, Gemüse, Honig, Obstsäfte, Eier oder auch Speiseeis kommen aus der Nachbarschaft.

Darüber hinaus gibt es noch die selbstgemachten Produkte der Genossenschaftsfrauen, die ehrenamtlich für lokale Vielfalt an Sirup oder Marmeladen sorgen.

Treffpunkt für das ganze Dorf

Der Altenburger Dorfladen schließt nicht nur eine Lücke in der Nahversorgung, er ist darüber hinaus ein Treffpunkt für das ganze Dorf. Ein Tisch mit Stühlen lädt zum Verweilen bei Kaffee und Kuchen oder auch einem heißen Fleischkäse – je nach Gusto – ein.

„Der Dorfladen ist ein Ort der Begegnung, des Lachens in familiärer Atmosphäre abseits vom Gewusel der Discounter“, sagt Oliver Lemke im Gespräch mit dieser Zeitung. Vor ein paar Wochen hat der 52-jährige die Leitung des Dorfladens übernommen.

Bis Ende 2021 war er Eigentümer eines Bioladens in Freiburg, nun kam er der Liebe wegen ins badische Oberklettgau. Er will dazu beitragen, den Schwung des Altenburger Ladens mit seinem Team zusammen in das zweite Jahrzehnt mitzunehmen.

Das könnte Sie auch interessieren
Das könnte Sie auch interessieren