Mit Dominik Kettner verstärkt die Gemeinde Jestetten ihr Engagement in der Bewirtschaftung des Gemeindewaldes. Der 24-jährige hat in diesem Sommer seine Prüfung als Forstwirt absolviert und Mitte August seine Tätigkeit bei der Gemeinde aufgenommen.

Vielfältige Aufgaben

Die Jestetter Waldarbeitergruppe bewirtschaftet nicht nur den Jestetter Gemeindewald, sondern in Kooperation mit der Nachbargemeinde Lottstetten seit mehr als 20 Jahren auch den dortigen Wald. Während in früheren Jahren der Holzeinschlag die Hauptarbeit von Waldarbeitern war, ist das Berufsfeld eines Forstwirtes heute breit gefächert. Die Gewinnung des nachwachsenden Rohstoffs Holz gehört noch immer zu einer wichtigen Aufgabe im Wald, doch die Bereiche Natur- und Artenschutz sowie die große Herausforderung des Waldumbaus in Zeiten des Klimawandels nehmen immer größeren Raum ein. Hinzu kommen in Jestetten die zahlreichen Erholungseinrichtungen im Wald, die von den Waldarbeitern nicht nur gepflegt, sondern auch gebaut und instand gehalten werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr als 20 Jahre lang hat im Jestetter Zipfel eine interkommunale Waldarbeitergruppe, bestehend aus staatlichen und kommunalen Waldarbeitern, den Wald gepflegt. Mit der Herauslösung des Staatswaldes aus dem Einheitsforstamt ist diese Zusammenarbeit nicht mehr möglich, sodass die Gemeinde Jestetten mit der Neueinstellung dafür gesorgt hat, dass die notwendige Schlagkraft erhalten bleibt.

Unser bestes Angebot ist wieder da: die Digitale Zeitung + das neuste iPad für 0 €