Seit vielen Jahren sind die Streitschlichter an der Realschule Jestetten eine feste Institution. Die Schlichter (meist Schüler aus den Klassen acht bis zehn) kümmern sich darum, Streitigkeiten zwischen Schülern so zu schlichten, sodass beide Konfliktparteien mit dem Ausgang zufrieden sind, also eine sogenannte Win-Win-Situation entsteht.

Die Ausbildung

Zu Beginn des laufenden Schuljahres wurden elf neue Streitschlichter ausgebildet. Für den zweitägigen Lehrgang wählten die beiden Ausbildungslehrer Heike Aberle und Alexander Lauber die Jugendherberge in Konstanz. Dort wurden die Schüler, die alle aus der Klassenstufe acht stammen, zunächst in die Theorie der Mediation (Schlichtung) eingeführt. Dann konnten sie mit der Hilfe von praktischen Rollenspielen das neu gewonnene Wissen in gestellten Situationen anwenden.

Lob

Den abschließenden Test haben alle Anwärter bestanden. So kann die Realschule in Jestetten nun elf neue Streitschlichter begrüßen. Möglich machten die Ausbildung zum Streitschlichter der Elternbeirat und der Förderverein, die auch die Kosten dafür übernahmen. „Dafür sind die Schulleitung und die Lehrkräfte sehr dankbar. Außerdem sind wir stolz auf das ehrenamtliche Engagement der Schüler und wünschen den neu ausgebildeten Streitschlichtern viel Erfolg und Freude bei dieser verantwortungsvollen Tätigkeit“, gratuliert Schulleiter Peter Haußmann zur erfolgreichen Ausbildung.