Eigentlich wäre jetzt der närrische Höhepunkt in den Fasnachtshochburgen am Hochhrein, doch Corona macht der Fünften Jahreszeit einen dicken Strich durch die Rechnung. Die Fasnacht 2021 fällt aus – zumindest die gewohnten Aktivitäten wird es in diesem Jahr nicht geben. Aber die Verantwortlichen geben sich nicht geschlagen und zeigen, wie Fasnacht in Corona-Zeiten geht.

Die Narrengabel steht bereits seit einigen Tagen auf dem Rathausplatz.
Die Narrengabel steht bereits seit einigen Tagen auf dem Rathausplatz. | Bild: Ralf Göhrig

Narrengabel steht

In Jestetten jedenfalls steht die Narrengabel bereits seit einigen Tagen am Rathaus, der Rathausplatz ist mit närrischen Bändeln geschmückt und auf dem Platz sitzt – vorbildlich mit Maske – eine Lunsche.

Die Altenburger Narrenhäs sind zumindest im Schaufenster präsent.
Die Altenburger Narrenhäs sind zumindest im Schaufenster präsent. | Bild: Ralf Göhrig

Narren mit Häs sucht man auf den Straßen zwar vergeblich, doch wer genau schaut, findet Düüfel, Rebwiieb und Üüle im Schaufenster von Modegeschäften, wo sie auf die Altenburger Schnörri, Zunftgesellen und Löhrmarianneli treffen.

Schaufensterpuppen haben die besondere Ehre, die Jestetter Häs zu tragen.
Schaufensterpuppen haben die besondere Ehre, die Jestetter Häs zu tragen. | Bild: Ralf Göhrig

Und am Wochenende wird man sie tatsächlich auch auf den Straßen antreffen, wenn die diesjährigen Narrenzeitungen verkauft werden – alles coronakonform versteht sich. Dies wird mutmaßlich den positiven Nebeneffekt haben, dass die Zeitungen alle verkauft und die Austräger keine der üblichen Spätfolgen der Aktion davon tragen werden.

Fasnacht 2021: Da möchte man auf der ungesattelten Sau davon reiten.
Fasnacht 2021: Da möchte man auf der ungesattelten Sau davon reiten. | Bild: Ralf Göhrig

Die Altenburger Dorfstraße ist seit Samstag gesäumt von zahlreichen Böög. Diese können noch bis zum Fasnachtsdienstag online bewertet werden. Der Gewinner wird am Aschermittwoch verkündet. Ganz ohne Narren und närrische Aktionen geht die Fasnacht eben auch in diesem Jahr nicht über die Bühne.