Jestetten (sho) 30 Jahre Erfahrung hat die Werne Gruppe aus Tiengen als Projektentwickler und Bauträger in die Planung und Umsetzung des Wohnparks Rheinauen einfließen lassen. Die Mühe hat sich gelohnt, denn dank diesem Know-how ist ein zukunftsweisendes und bis ins Detail durchdachtes Gesamtkonzept entstanden.

Ebenso selbstverständlich wie die energieeffiziente Bauweise nach KfW-55 Standard sind für Werne der Einsatz hochwertiger Materialien, großer Fenster, Balkone und Lifte, die komplette Barrierefreiheit ermöglichen. Die Seniorenresidenz Rheinauen wird mit modernen Luft-Wärme-Pumpen mit Gasunterstützung versorgt, wobei der erste Bauabschnitt über zwei getrennte Heizsysteme verfügt.

Eingebettet in den Wohnpark Rheinauen ist die Seniorenresidenz nach der kompletten Fertigstellung Teil eines in Jestetten einzigartigen Generationenprojekts, welches kaum Wünsche offen lässt. Das Wohnprojekt entsteht in Zusammenarbeit mit der Sozialstation Klettgau-Rheintal, die den Bewohnern der Seniorenresidenz maßgeschneiderte Betreuungsangebote zur Verfügung stellt, die später auch die Bewohner des gesamten Wohnparks in Anspruch nehmen können. Die technische Infrastruktur wird hierfür bereits beim Bau geschaffen.

Die Seniorenresidenz Rheinauen ist nicht das erste Projekt dieser Art, welches die Werne Gruppe in Jestetten realisiert, auch die Residenz „Im Winkel“ wurde von dem Tiengener Unternehmen erbaut und vermarktet. „In diesem Seniorenwohnprojekt waren alle
26 Einheiten in nur sechs Wochen verkauft, was uns sehr motiviert hat, eine weitere Residenz für altersgerechtes Wohnen zu realisieren“, erklärt Geschäftsführer und Projektleiter Klaus Werne. Mit die größte Herausforderung dafür war die Suche nach einem passenden Grundstück.

In der Ortsmitte von Jestetten stand das ehemalige Lamprecht-und Mersen-Areal zur Verfügung, dass mit seiner zentralen Lage ideale Voraussetzung bot. „Eine Industriebrache in einen attraktiven Wohnpark umzuwandeln, ist allerdings eine schwierige Aufgabe“, verrät Klaus Werne und lobte in dem Zusammenhang die hervorragende Zusammenarbeit mit der Gemeinde Jestetten und Bürgermeisterin Ira Sattler. „Ohne die tolle Unterstützung hätte es nicht funktioniert.“ Für Jestetten bedeutet die komplette Überplanung des Industrieareals zu einem schmucken Wohngebiet in der Ortsmitte eine enorme Aufwertung.

Eine Erfolgsgeschichte

Bei Ihren Immobilien geht die Werne Gruppe keine Kompromisse ein. „Eine gute zentrale Lage, die sorgfältige Planung und Qualität auf hohem Niveau haben bei uns oberste Priorität“, erklärt Klaus Werne. Mit dieser Philosophie hat die Werne Gruppe in der Region Erfolgsgeschichte geschrieben. Die Werne Gruppe setzt bei ihren Bauvorhaben auf Planer und Handwerker aus der Region. Die Seniorenresidenz Rheinauen wurde von Architekt Michael Binkert aus Dogern geplant.

Die Kunden von Werne Immobilien schätzen den Rundum-Service der Werne Gruppe. Das Werne-Team kümmert sich nach dem Verkauf auch um die Hausverwaltung, um den perfekten Versicherungsschutz und auf Wunsch des neuen Eigentümers auch um die Vermietung und die komplette Mietverwaltung. Dieses komfortable Gesamtpaket wissen die Kunden zu schätzen.

Bis zur Fertigstellung einer Immobilie haben in der Regel alle Wohnungen einen neuen Eigentümer. Wer also Interesse an einer Werne-Immobilie hat, sollte sich frühzeitig informieren.

Das Infobüro

Bis die erste Musterwohnung fertiggestellt ist, können sich Besucher im Infobüro auf dem Gelände des Wohnparks Rheinauen über das Projekt informieren. Geöffnet hat es jeden Samstag und Sonntag von 14 bis 16 Uhr.

Komfortable und barrierefreie Wohnungen

Die Häuser der Seniorenresidenz sind eingebettet in einen hübschen, mit viel Grün bepflanzten Wohnpark, der zum gemütlichen Verweilen einlädt.
Die Häuser der Seniorenresidenz sind eingebettet in einen hübschen, mit viel Grün bepflanzten Wohnpark, der zum gemütlichen Verweilen einlädt.

Jestetten – Der Rohbau der Sen­iorenresidenz Rheinauen in Jestetten ist fertiggestellt. Bis zum Sommer 2021 entstehen in ruhiger und zentraler Lage 34¦komfortable und barrierefreie Wohnungen rund um einen Gemeinschaftspavillon, in dem auch ein Stützpunkt der Sozialstation Klettgau-Rheintal eingerichtet wird. Die Nachfrage ist groß, 30 von 34 Wohnungen im ersten Bauabschnitt sind bereits verkauft. Ein Besuch im Infobüro des Bauträgers Werne auf dem Gelände des Wohnparks lohnt sich trotzdem, denn bereits im Dezember starten die Arbeiten für den zweiten Bauabschnitt, der weitere drei Mehrfamilienhäuser mit jeweils neun großzügigen, lichtdurchfluteten und barrierefreien Eigentumswohnungen mit zwei und drei Zimmern und Wohnflächen von 71 bis 88 Quadratmetern bietet. Seine Fertigstellung dauert rund 18 Monate. Die vier Einzelgebäude der Seniorenresidenz und der Gemeinschaftspavillon als Herzstück werden nach der Fertigstellung ein Teil des Wohnparks Rheinauen, der eingebettet in eine schmucke Grünanlage eine Wohnoase mit hoher Lebensqualität für alle Generationen verspricht.

Doch die Häuser der Seniorenresidenz bieten sehr viel mehr, als eine schöne Optik. Die Wohnungen überzeugen mit attraktiven Grundrissen, großzügigen Balkonen hochwertiger Ausstattung und vielen durchdachten Details. Wer frühzeitig kauft, kann seine Wünsche bei der Gestaltung einbringen. Über Bodenbelag, Farben oder Küchengestaltung kann der Immobilienkäufer selbst entscheiden und sich somit seine ganz persönliche Wohlfühloase schaffen. Die Grundlagen dafür legt die Firma Werne aus Tiengen als Projektentwickler und Bauträger bereits bei der Planung. „Wir möchten, dass sich die Bewohner in ihrem Heim rundum wohlfühlen“, so Geschäftsführer und Projektleiter Klaus Werne. „Alle Wohnungen wurden großzügig konzipiert und verfügen neben bodenebenen Duschen, elektrischen Rollläden/Jalousien und einer Videosprechanlage auch über eine Terrasse oder einen sehr großen Balkon.“ Groß sind auch die Stellplätze in der gut ausgeleuchteten Tiefgarage. Und natürlich gehört zu jeder Wohnung ein Keller. Wer Lust auf Gesellschaft hat darf sich auf schöne Stunden im großzügig verglasten Begegnungsraum des Gemeinschaftspavillons freuen, der auch über eine Sonnenterrasse verfügt und zu gemeinsamen Aktivitäten einlädt.

Die Bewohner können in der Seniorenresidenz Rheinauen ihren persönlichen Lebensstil in anspruchsvollem Ambiente genießen und ein selbstbestimmtes Leben führen. Die Wohnung bleibt das ganz persönliche Reich, das komplett nach den eigenen Vorlieben eingerichtet werden kann. Zugleich sind die Bewohner auch Teil einer Gemeinschaft, sie können vielfältige Versorgungsdienste in Anspruch nehmen und sich geborgen und sicher fühlen. Selbst wenn einmal dauerhafte Pflege notwendig sein sollte, bleiben die Bewohner in ihren eigenen vier Wänden.

Neben dem außergewöhnlich hohen Wohnkomfort bietet die Residenz einige Besonderheiten. So wird keine Servicepauschale erhoben. Jeder bestimmt selbst, welche Dienstleistungen er wann in Anspruch nimmt und bezahlt auch nur für diese. Auch ein Mindestalter für den Einzug wird nicht vorgeschrieben. So verbindet die Seniorenresidenz, modernes und unabhängiges Wohnen mit einem komfortablen Dienstleistungsangebot und mit der verlässlichen und qualifizierten Versorgung im Fall der Pflege.

Unser bestes Angebot ist wieder da: die Digitale Zeitung + das neuste iPad für 0 €