„Das im Vorfeld gut vorbereitete E-Learning über Moodle hat in enger Zusammenarbeit mit Lehrkräften, Schulleitung, Schülerinnen und Schülern sowie deren Eltern an der Realschule in der Krisenzeit der Schulschließung hervorragend funktioniert. Trotzdem kann es die sehr wichtige Lehrer-Schüler-Interaktion nicht leisten“, unterstreicht Rektor Peter Haußmann, „auch nicht durch die Erweiterung des Lernmodells durch die Möglichkeit per Video oder Chat.“

Schulleiter Peter Haußmann ging mit seinem Kollegium und der Lernplattform „Moodle“ gut vorbereitet in die Krisensituation.
Schulleiter Peter Haußmann ging mit seinem Kollegium und der Lernplattform „Moodle“ gut vorbereitet in die Krisensituation. | Bild: Ingrid Ploss

Maßgebende Beziehungsfaktoren könnten nicht ersetzt werden. Nun kann die schrittweise Wiederaufnahme des Unterrichts am 4. Mai beginnen. Zuerst werden die Abschlussklassen des Prüfungsjahrgangs 2019/2020 sowie des Prüfungsjahres 2020/2021 wieder zur Schule kommen. Die Klassen neun und zehn werden in verkleinerten Lerngruppen unter Einhaltung der Abstandsregeln sowie aller Hygienevorschriften in den schriftlichen Prüfungsfächern mit Präsenzpflicht unterrichtet. Ein erfolgreicher Schulabschluss soll so gewährleistet sein.

Das könnte Sie auch interessieren

Momentan werden die Stundenpläne erarbeitet. Laut Kultusministerium (vom 20. April) ist ein Mund- und Nasenschutz nicht vorgeschrieben. „Das kann sich ganz schnell ändern“, sagt Haußmann, „wir müssen in dieser Krisenzeit auf die dynamische Entwicklung flexibel und schnell reagieren.“ Daher sind die Hauswirtschaftslehrkräfte mit den Schülern aktiv, die Masken in Heimarbeit in größerer Zahl anzufertigen. Tische und Stühle in den Klassenräumen werden im Abstand von 1,50 Metern aufgestellt.

Das könnte Sie auch interessieren

Schwierig werde jedoch die Regelung der Ankunftssituation an der Schule sowie die Pausengestaltung mit dem Einhalten des notwendigen Abstands. „Auch das werden wir meistern“, ist sich das Kollegium einig. Den älteren Schülern aus der näheren Umgebung wird empfohlen, zu Fuß oder mit dem Fahrrad zur Schule zu kommen. Der „normale“ Schulzeiten-Fahrplan der Öffentlichen Verkehrsmittel geht ab 4. Mai wieder in Betrieb.

Das könnte Sie auch interessieren

Schulleitungen, Schüler und deren Eltern sind gespannt, welche weiteren Regelungen zum Verlauf des Schuljahres getroffen werden. Offen ist derzeit noch die Frage, wann auch die fünften bis achten Klassen wieder unterrichtet werden können. Durch eine unaufgeregte, an der Faktenlage orientierte Informationspolitik will die Realschule Jestetten ihren Schülern sowie den Eltern eine gewisse Sicherheit vermitteln. „Wir sind sehr dankbar dafür, dass sowohl die Schüler als auch ihre Eltern in dieser für jeden anspruchsvollen Zeit so gut mitziehen und uns nach Kräften unterstützen“, betonen alle Lehrkräfte sowie die Schulleitung die gute Zusammenarbeit.