Der neu gewählte Pfarrgemeinderat der katholischen Seelsorgeeinheit traf sich im Jestetter Pfarrsaal zur ersten Sitzung. Susanne Schupp von der Verrechnungsstelle Stühlingen berichtete von der vorangegangenen Stiftungsratssitzung, bei der über die Vermietung des ehemaligen Lottstetter Kindergartens für eine zehnköpfige Familie aus Syrien an das Landratsamt Waldshut beraten wurde. Der Stiftungsrat befürwortet generell die Anfrage, will aber die aktuelle Entwicklung bezüglich der Raumplanung über die kircheneigenen Gebäude abwarten und in der nächsten Sitzung nochmals darüber beraten.

Der neue Pfarrgemeinderat der katholischen Seelsorgeeinheit Jestetten (von links): Ingo Altenburger, Thomas Güntert, Isabelle Fricker Manfred Procker, Nicolai d ´Effremo, Lothar Altenburger, Daniel Hauser, Karin Fricker, Elfriede Dettling, Mario Moser, Gaby Steinbeisser, Lioba Bernhard, Cornelia Streit, Gaby Leute und Pfarrer Richard Dressel. Es fehlt Gerda Bächle.
Der neue Pfarrgemeinderat der katholischen Seelsorgeeinheit Jestetten (von links): Ingo Altenburger, Thomas Güntert, Isabelle Fricker Manfred Procker, Nicolai d ´Effremo, Lothar Altenburger, Daniel Hauser, Karin Fricker, Elfriede Dettling, Mario Moser, Gaby Steinbeisser, Lioba Bernhard, Cornelia Streit, Gaby Leute und Pfarrer Richard Dressel. Es fehlt Gerda Bächle. | Bild: Thomas Güntert

Das 15- köpfige Gremium des Gesamtpfarrgemeinderates unter dem Vorsitz von Lioba Bernhard wählte Daniel Hauser und Gaby Steinbeisser als Delegierte für den Caritasverband Hochrhein. Einstimmig wurde auch die Zusammensetzung des bisherigen Caritas-Ausschusses der Seelsorgeeinheit mit Günter Vollmer, Luise Sigg, Angelika Hämmerle, Antonia Kempf, Dagmar Güntert, Lioba Bernhard und Pfarrer Richard Dressel bestätigt.

Das könnte Sie auch interessieren

Intensiv und kontrovers diskutiert wurde über die Strukturreform „Pastoral 2030“ des Erzbistums Freiburg, die im Landkreis Waldshut eine Zusammenlegung der Kirchengemeinden in einen oder zwei Bezirke vorsieht. Einerseits wurden in dem Projekt neue Chancen aufgezeigt, andererseits war man der Meinung, dass die Kirche im Dorf bleiben sollte.

Das Führungsteam der katholischen Seelsorgeeinheit Jestetten (von links): Gaby Leute, stellvertretende Vorsitzende, Lioba Bernhard, Vorsitzende und Pfarrer Richard Dressel.
Das Führungsteam der katholischen Seelsorgeeinheit Jestetten (von links): Gaby Leute, stellvertretende Vorsitzende, Lioba Bernhard, Vorsitzende und Pfarrer Richard Dressel. | Bild: Thomas Güntert

Die aufgrund der Coronapandemie verschobene Erstkommunion der Seelsorgeeinheit war ein weiteres Thema. Ursprünglich war die Erstkommunion der Pfarrgemeinden St. Valentin Lottstetten und St. Martin Baltersweil am Samstag, 17. Oktober, in der Valentinskirche in Lottstetten geplant. Der Pfarrgemeinderat beschloss jedoch einstimmig, den Anlass in die Jestetter Kirche St. Benedikt zu verlegen, in der das Platzangebot grösser ist. Die Erstkommunion der Pfarreien St Benedikt Jestetten und St. Jakobus Altenburg findet wie vorgesehen am Sonntag, 18. Oktober, in Jestetten statt. Der Termin für 2021 ist wieder traditionell für das Wochenende nach Ostern, 10. und 11. April, geplant. Aus der Besucherreihe bemerkte Christel Auweder, das im nächsten Jahr die teilweise ausgefallene Veranstaltungsreihe „Mitten im Leben“, im nächsten Jahr nachgeholt werden soll, wozu sie wieder finanzielle Unterstützung der Seelsorgeeinheit benötige. Der Pfarrgemeinderat wird in der nächsten Sitzung auch darüber beraten.