Die Motorsäge knattert, Späne fliegen durch die Luft während die Säge in das Holz eindringt, ganz sanft und behutsam: Die Forstwirtin Kathi Klotz bei der Arbeit – nein, sie fällt keinen Baum, sondern sie ist beim Schnitzen. Seit drei Jahren schafft die 25-Jährige Kunstwerke aus Holz und hat dabei ein erstaunliches Niveau erreicht.

Aktuell arbeitet Kathi Klotz an einem Adler aus einem Jestetter Mammutbaum.
Aktuell arbeitet Kathi Klotz an einem Adler aus einem Jestetter Mammutbaum. | Bild: Göhrig, Ralf

„Wenn man etwas unbedingt erreichen will, kann man es schaffen“, lautet das Motto der aus Tiengen stammenden Künstlerin. Nach Abschluss der Realschule und der Forstwirtlehre beim Hauptstützpunkt Bonndorf wechselte sie im Jahr 2016 ins Forstrevier Jestetten.

Das könnte Sie auch interessieren

Eigentlich wollte sie eine Lehre als Holzbildhauerin absolvieren, doch dies ist im 21. Jahrhundert gar nicht mehr so einfach. Und da Kunst manchmal ziemlich brotlos sein kann, entschied sie sich für einen handfesten Beruf in freier Natur. Und dabei stellte sie fest, dass man nicht nur mit einem Schnitzmesser, sondern auch mit der Motorsäge Holz formen und gestalten kann. Das erste Stück, das Kathi Klotz fertige war ein Herz.

Die 25-jährige Forstwirtin Kathi Klotz arbeitet seit fünf Jahren im Jestetter Wald.
Die 25-jährige Forstwirtin Kathi Klotz arbeitet seit fünf Jahren im Jestetter Wald. | Bild: Göhrig, Ralf

Inzwischen hat sie mehr als 40 Kunstwerke geschaffen. Neben Adlern, Eulen, Fischen, Hunden und diversen Logos gestaltet sie auch Schnitzereien nach Wunsch ihrer Kunden. Neben der Motorsäge kommt eine Flex mit Schleifscheiben und abschließend Holzöl, gegebenenfalls ein Bunsenbrenner zur farblichen Gestaltung des Holzes zum Einsatz.

Das könnte Sie auch interessieren

„Man muss ein Gespür entwickeln, welches Holz für welches Objekt am Besten passt“, sagte sie im Gespräch mit dieser Zeitung. Demnach sind schnell gewachsene Hölzer mit breiten Jahrringen für filigrane Darstellungen wenig geeignet. Ganz spannend sei es, mit Kernholz zu arbeiten, dem dunkleren Kern eines Stammes, der sich deutlich vom helleren Splint absetzt.

Kathi Klotz mit ihrem Fisch aus Jestetter Mammutbaum.
Kathi Klotz mit ihrem Fisch aus Jestetter Mammutbaum. | Bild: Göhrig, Ralf

Augenblicklich schafft sie einen Adler aus einem Mammutbaum, dessen rötliches Herz im deutlichen Kontrast zum fast weißen Äußeren steht. „Jede Holzart hat ihren Reiz“, erklärt sie weiter.

Dieser Pferdekopf entstand im vergangenen Jahr.
Dieser Pferdekopf entstand im vergangenen Jahr. | Bild: Göhrig, Ralf

Bislang war Kathi Klotz mit ihren Kunstwerken aus Holz auf diversen Messen in der Region vertreten, außerdem hat Kathi Klotz ihre Kunstwerk in einer Ausstellung in Ehrendingen im Kanton Aargau präsentiert. Einige ihrer Werke sind bei der Firma Steinbeisser in Jestetten ausgestellt. Neben der Holzschnitzerei hat Kathi Klotz noch ein weiteres, außergewöhnliches Hobby: Sie fährt Kart und dies äußerst erfolgreich, schließlich ist sie die Schwarzwaldcup-Siegerin von 2020.

Das könnte Sie auch interessieren