Es war eine Herzensangelegenheit aller Wegbegleiter und Kollegen, ihrem „Chef“, wie er voller Achtung aber auch liebevoll genannt wurde, trotz der große Veranstaltungen bestimmenden, geforderten Corona-Verordnungen, eine würdige Verabschiedung in den Ruhestand zu gestalten. Das ist dem Organisationsteam um Konrektorin Stephanie Brettschneider mit musikalischer Umrahmung seitens des Kollegiums sowie stilvollem Abschlussbüfett vollends gelungen.

Hans-Dieter Strittmatter widmete von Anfang an seine ganze Kraft sowie seine vielversprechenden Qualitäten, die schon an der Alemannenschule in Wutöschingen, seinem ersten Anstellungsort 1983, zum Tragen kamen, der „verbundenen“ Pädagogik. Ein Zusammenspiel aller Lehrkräfte, vereint mit Eltern und Schüler auf der Basis von Respekt und Wertschätzung sowie reflektiertem, zielgerichteten Wirken im Sinne der Weiterentwicklung der ihm und seinem Kollegium Anvertrauten, stand für Hans-Dieter Strittmatter immer im Vordergrund. Mit Professionalität, Loyalität, verbunden mit Aufrichtigkeit, Bescheidenheit und vor allem Menschlichkeit wurde er seinen eigenen Ansprüchen immer gerecht.

Persönliches Lebensmotto

2012 übernahm er die verantwortungsvolle Aufgabe des Rektors der Schule an der Rheinschleife in Jestetten. Gemäß dem Leitbild der Schule „Gerne kommen – gemeinsam lernen – gestärkt gehen“ und seinem ganz persönlichen Lebensmotto „Es sind die Begegnungen mit Menschen, die das Leben lebenswert machen“ (Guy de Maupassant) ist es Hans-Dieter Strittmatter in seiner ruhigen, achtsamen aber auch durchsetzungsfähigen Art gelungen, ein besonderes Klima an der Schule zu schaffen, dass die Identifikation der Schulgemeinschaft mit „ihrer“ Schule und der Region abbildet.

Das könnte Sie auch interessieren

In Grußworten von Schulamtsdirektorin, stellvertretender Leiterin des staatlichen Schulamts Lörrach, Katharina Haag, die ihm auch die Urkunde in Anerkennung seiner Leistungen überreichte, Bürgermeisterin Ira Sattler, Schulleiter der Realschule Jestetten Peter Haußmann, evangelische Pfarrerin Sibylle Krause als Vertreterin der Kirchen Jestettens, Konrektorin Stephanie Brettschneider, Vertretern des Fördervereins, der Schüler und des Kollegiums betonten alle Redner einhellig die aufopferungsvolle Hingabe Hans-Dieter Strittmatters in seine Berufung zu leitender Funktion, seine Menschlichkeit sowie Liebe zum Beruf und wünschten ihm eine erlebnisreiche, aktive Pensionszeit. „Du wirst uns fehlen“, versicherten ihm seine Wegbegleiter bei der Abschlussfeier.