Die Jubiläumsaustellung, 40 Jahre Kulturkreis Jestetten ging am Sonntag mit sehr großem Erfolg zu Ende. Den Abschluss jedes Ausstellungstages bildete eine musikalische Darbietung von Musikern aus und um Jestetten herum. Einige Besucher kamen jeden Abend, um sich die Musik anzuhören. Eine Besucherin kommentierte die Abendveranstaltung mit Humor als „Sandmann für Erwachsene“ und war jeden Abend anwesend. Der Kulturkreis konnte im Schnitt an jedem Ausstellungstag zwischen 60 und 70 Personen begrüßen.

Den Beginn der musikalischen Ausklänge machte des Jugendorchester Dalji unter der Leitung von Nicole Markhardt, die flotte Stücke spielten, die Jugendlichen waren mit sehr viel Freude dabei. Am ersten Sonntag konnte klassischer Musik, gespielt von Ingrid Ploss an der Violine und Ernst Raffelsberger am Flügel gelauscht werden.

Ingrid Ploss und Ernst Raffelsberger am 6. November.
Ingrid Ploss und Ernst Raffelsberger am 6. November.

Am Freitagabend des zweiten Ausstellungswochenendes spielten Sigi von Ow und Henry Frenzel Klassiker aus Rock, Pop und Blues, von den Beatles, Eric Clapton und John Miles. Das Publikum war begeistert und konnte sogar eine Stunde lang die Musik genießen.

Henry Frenzel und Sigi von Ow, Gitarrenkonzert am 11. November.
Henry Frenzel und Sigi von Ow, Gitarrenkonzert am 11. November. | Bild: Rotraud Opfermann

Der Samstag wurde durch die Flötengruppe „Flauto armonico“ beendet. Durch die unterschiedliche Tonlage der verschiedenen Flöten konnten die Zuschauer bekannte Stücke neu erleben. Bärbel Raffelsberger führte durch das Programm und wies die Zuhörer auf den von Eberhard Rieber künstlerisch gestalteten Flötenständer hin.

Die Flötengruppe Flauto armonico, nach dem Konzert am 12. November.
Die Flötengruppe Flauto armonico, nach dem Konzert am 12. November. | Bild: Rotraud Opfermann

Das zweite Ausstellungswochenende wurde durch die Brassburger aus Altenburg bereichert. Sie sorgten für viel Stimmung beim Publikum. Wegen Terminproblemen spielten sie bereits eine Stunde vor Ende der Öffnungszeit.

Die Brassburger aus Altenburg am 13. November.
Die Brassburger aus Altenburg am 13. November. | Bild: Rotraud Opfermann

Das Abschlusswochenende wurde musikalisch durch das Ehepaar Neli und Stefan Hauser aus Jestetten eingeläutet, sie spielten Stücke mit dem Thema Liebe auf der Violine und dem Flügel.

Neli und Stefan Hauser, Konzert mit Violine und Flügel, 18. November.
Neli und Stefan Hauser, Konzert mit Violine und Flügel, 18. November. | Bild: Rotraud Opfermann

Am Samstag brillierten Gerda Bächle am Flügel zusammen mit Markus Rehm an der Trompete, dem Flügelhorn und dem Alphorn. Ob Grensleeves, Ewigi Liäbi oder „Versuch‘s mal mit Gemütlichkeit“, das Publikum war auch hier begeistert von der Darbietung der Musiker, hier führte Markus Rehm gekonnt durch das Programm.

Den Abschluss der Jubiläumsausstellung bildete das Klavierkonzert von Ernst Raffelsberger. Zu diesem Abend waren fast alle ausstellenden und muszierenden Künstler der Einladung des Kulturkreises gefolgt. Dietrich Veigel, Vorstand des Kulturkreises richtete Dankesworte an alle Künstlern und freute sich über neue Mitglieder des Vereins.