Gesamt-Kommandant Holger Jörns eröffnete die 151. Hauptversammlung der Feuerwehr vor fast vollzähliger Mannschaft in der Gemeindehalle Altenburg. Dort können die nötigen Hygiene-Regelungen eingehalten werden. Eigentlich war die Wahl des Kommandos schon für März geplant gewesen. Die Corona-Lage hatte dies verhindert. Lediglich zwei Gäste, Bürgermeisterin Ira Sattler und Kreisbrandmeister Dominik Rotzinger, waren zu der Versammlung eingeladen.

Feuerwehr meistert 38 Einsätze

Der Tätigkeitsbericht von Holger Jörns erwähnte 38 Einsätze im abgelaufenen Jahr, darunter ein Großbrand in Hohentengen und ein schwerer Unfall. „Glücklicherweise wurde in diesem Zeitraum kein Feuerwehrangehöriger verletzt.“ Bis zum Lockdown wurden 34 Helfer in Lehrgängen aus- und weitergebildet. Jörns erinnerte an die 150-Jahrfeier und sprach einen Dank an die Lebenspartner der Feuerwehrangehörigen für ihre Unterstützung aus.

Kreisbrandmeister Dominik Rotzinger bedankte sich bei der Feuerwehr Jestetten für die Unterstützung bei der Besorgung von Hygieneartikeln aus Frankfurt und deren Verteilung. Er appellierte an die Einhaltung der Corona-Regeln auch bei der Probenarbeit in Kleingruppen.

Dank an Helfer

Bürgermeisterin Ira Sattler dankte den Helferinnen und Helfern der Feuerwehr in der Hauptversammlung. „Sie sind in Notlagen immer an vorderster Front zu finden und stehen Tag und Nacht für die Allgemeinheit bereit. Sattler versprach, dass sie zusammen mit dem Gemeinderat weiterhin alle Anstrengungen unternehmen werde, die Feuerwehr bei der Ausbildung und Ausrüstung zu unterstützen, um einen gewissen Standard zu halten.

Das könnte Sie auch interessieren

Holger Jörns verabschiedete die scheidende Jugendfeuerwehr-Leitung mit Melinda Spingler und Daniel Hosp. Den Nachfolgern um Johannes Tröller und Vincent Ziegler wünschte er eine glückliche Hand bei ihrer verantwortungsvollen Tätigkeit. Die Feuerwehr-Senioren haben ihre Obmänner Georg Häring und Rolf Brunnenkant bestätigt. Wiedergewählt wurden auch Holger Jörns mit seinen Vertretern Sven Trapp und Kay Unzicker, Altenburgs Abteilungskommandant Kay Unzicker mit Stellvertreterin Sabrina Seiler sowie der Jestetter Abteilungs-Kommandant Sven Trapp mit Stellvertreter Simon Seiler.

Neuaufnahmen und Ehrungen

Samuel Braig und Andre Bomans wurden neu in die Wehr aufgenommen. Für 25 Jahre Mitgliedschaft erhielt Christoph Cohrs das Feuerwehrehrenzeichen in Silber, einen Geschenkkorb und Ehrenteller; für 40-jähriges Engagement wurden von der Abteilung Altenburg Marcus Vallböhmer und Robert Binkert ausgezeichnet.

Nach einem Ausblick und der Ankündigung des Kommandanten, dass die Feuerwehr sich in nächster Zeit mit dem Brandschutzbedarfsplan der Gemeinde und der Ersatzbeschaffung des 27 Jahre alten Löschfahrzeugs LF 16 beschäftigen wird, ging die Versammlung zu Ende.