Der neue Bürgermeister ist gewählt. Nun hatte der Gemeinderat in der jüngsten Sitzung die Voraussetzungen für die Amtseinführung von Dominic Böhler zu schaffen. SPD-Gemeinderat und 2. Bürgermeisterstellvertreter, Peter Haußmann, vereidigt und verpflichtet den neuen Rathauschef laut Beschluss am 30. November. Weiter soll Böhler die Nachfolge von Ira Schelling in diversen Gremien antreten. Das Wichtigste für ihn selbst: Er steigt in der Besoldungsgruppe B2 ins Amt ein.

Einwohnerzahl, Umfang und Schwierigkeitsgrad

Seit 2005 haben sich die Zuordnungen zu den Besoldungsgruppen geändert. Galten damals für Bürgermeister von Gemeinden von 5000 bis 10.000 Einwohnern noch A15/A16 gelten heute A16/B2. Laut Sitzungsvorlage, die Schelling noch einmal explizit erläuterte, richte sich die Besoldung aber nicht alleine nach der Zahl der Menschen , die in der Gemeinde leben. Auch Umfang und Schwierigkeitsgrad des Amts sowie die örtlichen Gegebenheiten seien bei der Gewichtung maßgebend.

Amt in Jestetten bringt viele Aufgaben mit sich

Gleich sechs Punkte sind erläutert, warum die Verwaltung die Besoldung nach B2 vorgeschlagen hatte: Jestetten ist im Regional- und Landesentwicklungsplan als Unterzentrum ausgewiesen, zudem Standortgemeinde des Gemeindeverwaltungsverbands mit den Nachbarn Lottstetten und Dettighofen. Die Gemeinde ist Träger aller Kindergärten und Standort für zwei weiterführende Schulen mit Ganztagesangebot und Hortbetreuung und arbeitet mit anderen Kommunen in Sachen Ärzteversorgung zusammen.

Das könnte Sie auch interessieren

Erwähnt ist auch die Vereinslandschaft mit über 50 Vereinen und Jestetten als Standort verschiedener Kreiseinrichtungen wie Seniorenwohnen und Flüchtlingsunterkunft. Einen breiten Raum nehme die Zusammenarbeit mit benachbarten Schweizer Gemeinden ein.

Hier wird es schon immer so gehandhabt

„Die Anforderungen an das Amt des Bürgermeisters sind in den vergangenen Jahren kontinuierlich gewachsen“, heißt es in der Bewertung. Und in Jestetten sei es schon Usus, neu gewählte Bürgermeister schon in der ersten Periode der höheren Besoldungsgruppe zuzuweisen.

Vertreter in diversen Gremien

Böhler hatte sich indes schon vor der Sitzung bereit erklärt, die Gemeinde Jestetten wie seine Vorgängerin im Regionalen Naturpark Schaffhausen, in der Regionalkonferenz Zürich Nord-Ost sowie in der Regionalkonferenz Nördlich Lägern zu vertreten. Das Ratsrund stimmte zu.

Das könnte Sie auch interessieren